Kultur für die Ohren / Handelsblatt.com bringt neues wöchentliches Podcast

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Eine Woche voller Termine, Stress und Projekte - für kulturelle Belange, ein Besuch in der Oper oder den Griff zum Buch, ist mal wieder nicht viel Zeit übrig geblieben. Wer dennoch nicht auf das Neuste aus Kultur und Kunst verzichten will, findet jetzt jeden Freitag auf Handelsblatt.com das Kultur-Highlight der Woche als Hörstück.

Nur wenige Minuten dauert es, um sich mit dem wöchentlichen Kultur-Podcast unter www.handelsblatt.com/kultur über aktuelle Ausstellungen, neue Bücher und CDs, Theaterpremieren oder die besten Konzerte auf dem Laufenden zu halten. Jede Woche stellt die Handelsblatt-Onlineredaktion in Kooperation mit dem digitalen Kulturmagazin Summa Cultura einen Überblick über die Kritiken zum interessantesten aktuellen Kulturereignis zusammen, von der Wiedereröffnung des historischen Grünen Gewölbes in Dresden über die Neuerscheinung von Martin Walsers Roman "Angstblüte" bis zum neusten Album des deutschen Funk-Musikers Jan Delay. Ergänzt wird das Urteil der Kritiker um zusätzliche Hintergrundinformationen. "Wir wollen unseren Nutzern einen kompakten Einblick in die spannendsten und wertvollsten Kulturthemen geben", sagt Julius Endert, Leiter der Handelsblatt-Onlineredaktion. Der Vorteil am Kulturpodcast: Die Nutzer können die Folgen nicht nur am PC sondern auch unterwegs hören. Denn wie jeder Podcast lässt sich auch der Kulturpodcast per Abo automatisch auf einen mp3-Player übertragen.

Der Kooperationspartner Summa Cultura wurde vor einem Jahr von Dr. Christian Jansen gegründet. Der studierte Volkswirt machte seine eigene Leidenschaft für Kunst und Kultur zur Geschäftsidee. Auf www.summacultura.de wird jede Woche ein neues Magazin mit rund 12 Kultur-Highlights präsentiert - neben der MP3-Version zusätzlich als PDF-Datei und als Web-Anwendung. Für Unternehmen bietet Summa Cultura einen besonderen Service: Exklusiv zusammengestellte Ausgaben, die sich beispielsweise auch als Werbegeschenk einsetzen lassen.

ECONOMY.ONE, die Online-Unit der Verlagsgruppe Handelsblatt, zählt zu den führenden Anbietern von Wirtschafts- und Finanzinformationen im Internet. Sie erstellt und betreibt die Web-Präsenzen Handelsblatt.com, wiwo.de und karriere.de sowie weiteren Titeln der Verlagsgruppe Handelsblatt. Economy.One bietet außerdem eine Vielzahl hilfreicher Services: Nachrichten-Ticker, Finanz-Informationen, Themensammlungen, mobile Dienste und vieles mehr. Alle Services werden in mediengerechten Formaten zur Verfügung gestellt und erleichtern dem Nutzer die Orientierung in der täglichen Entscheidungsfindung. Moderne Web-Präsenzen, wie Handelsblatt.biz als Recherche- und Informationsplattform oder das Business-Directory Handelsblatt.net erweitern den Nutzen der Online-Angebote. Vermarktet werden die Websites über die Tochter GWP online-marketing, die neben den oben genannten Titeln der Verlagsgruppe Handelsblatt auch externe Websites wie ZEIT.de oder reuters.de vermarktet.

Kontakt

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Kasernenstr. 67
D-40213 Düsseldorf
Julius Endert
Redaktionsleiter Handelsblatt.com
Social Media