Branchensoftware move)food für Dynamics™ NAV mit Funktionen für Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV 1169/2011)

move)food-Banner (PresseBox) (Essen, ) In der Software für den Lebensmittelhandel move)food für Microsoft Dynamics™ NAV sind Anforderungen aus der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) umgesetzt.

Die LMIV 1169/2011 tritt ab dem 13. Dezember 2014 verbindlich in Kraft.

In der Branchensoftware für den Lebensmittelhandel move)food für Microsoft Dynamics™ NAV sind spezielle und wichtige Anforderungen aus dem Lebensmittelhandel vereint. Die Software für Frischdienst, Frischehandel, Lebensmittel-Großhandel und Tiefkühlkost-Handel wird bereits in zahlreichen Unternehmen eingesetzt.

Das neue Modul heißt move)food - Product Information Management (PIM) und ist ab sofort verfügbar.

Der zentrale Bereich des Moduls move)food - PIM ist der Produktkatalog oder auch Artikelpass genannt. Es können beliebig viele Produktkataloge angelegt werden, die sich je nach Einsatzzweck erheblich unterscheiden. Je Produktkatalog wird festgelegt, welche Attribute in ihm enthalten sein können. Solche Attribute können zum Beispiel Verpackungsaufschriften, Inhaltsstoffe, Nährwertangaben, Allergene, ökologische Merkmale, sonstige Eigenschaften wie Farben und Gewichte, Gefahrgutangaben oder auch Angaben über Verpackungseinheiten und deren Hierarchie, und vieles mehr sein.

move)food PIM eignet sich auch dafür, die international standardisierten Produktdaten des neuen GDSN Datenpools der 1WorldSync und der GS1 zu verwalten. Die im GDSN Datenpool publizierten Produktdaten der teilnehmenden Hersteller und Lieferanten können direkt in das bereits bestehende Dynamics™ NAV übernommen werden.

Als Produktinformationsmanagementsystem stellt move)food PIM regelbasierte Funktionen bereit, um die Anwender aus dem Lebensmittelhandel dabei zu unterstützen, mit Produktkatalogen und Produktattributen auch in großen Datenmengen zu arbeiten.

move)food PIM verfügt über einen Kataloggenerator. Dieser sorgt dafür, dass aus den im GDSN Datenpool zur Verfügung gestellten Basisdaten unter Einsatz einstellbarer Umformungsregeln automatisiert die unternehmenseigenen, individuell gestalteten Produktmerkmalskataloge abgeleitet werden.

So kann etwa die Menge der Attribute auf das Wesentliche reduziert, die Verständlichkeit der Benennungen und Ausprägungen erhöht und ein oder mehrere Kataloge erstellt werden, die den individuellen Bedürfnissen eines jeden Anwenders entsprechen.

Am Beispiel lässt sich das gut aufzeigen:

Im Basiskatalog enthält ein Katalogartikel in einem Sachmerkmal die Information, dass er die E-Nummer E120 enthält. Dabei handelt es sich um einen spezifischen Farbstoff. Wenn aber im Katalog lediglich die Angabe stehen soll, ob ein Farbstoff enthalten ist, dann kann wie folgt eine Regel definiert werden:

"Wenn im Basiskatalog zu einem Katalogartikel ein Sachmerkmal mit dem Wert E120 (oder weiteren E-Nummern vorliegt), dann füge in meinem Katalog ein Sachmerkmal Enthält Farbstoffe = JA ein, ansonsten ein Sachmerkmal Enthält Farbstoffe = NEIN."

Ist solch ein Regelwerk einmal eingerichtet, kann es wiederholt eingesetzt werden, wenn der Basisdatenpool aktualisiert oder erweitert wird. Entsteht hierbei Handlungsbedarf für neue Merkmale oder Ausprägungen, so wird dem Anwender dies vor Verarbeitung angezeigt.

Der regelbasierte Kataloggenerator von move)food PIM ist in der Lage, nach Aktualisierungen des Basisdatenpools, die geänderten Attribute zu ermitteln, und erzeugt nur dann eine neue Katalogversion für die abgeleiteten Produktkatalogdaten, wenn die Aktualisierungen für den Nutzer von Relevanz sind.

Mit der Komponente GTIN-Explorer des Moduls move)food PIM sind Unternehmen aus dem Lebensmittelhandel in der Lage, die Produktdaten ihrer Kataloge darzustellen und zu analysieren. Es können Abschnitte eines Katalogs herausgefiltert, zwischen hierarchisch verknüpften Artikeln navigiert oder auch Katalogangaben miteinander verglichen werden.

In der Software für den Lebensmittelhandel move)food für Microsoft Dynamics™ NAV sind spezielle und wichtige Anforderungen aus zahlreichen Kundenprojekten vereint.

Der Kunde bestimmt den modularen Aufbau dieser ERP-Software, wählt die Module nach seinen Bedürfnissen, Wünschen und Budget aus und kombiniert und ergänzt diese bei veränderten Geschäftsprozessen nach Belieben.

Für Lebensmittelhändler, die ein kleines Lager bewirtschaften, ist die Lagerverwaltung und Lagerlogistik im Dynamics™ NAV Standard ausreichend. Für Unternehmen, die bestimmte Anforderungen an Ihre Lagerlogistik haben, wie Einlagerungs,- Auslagerungsstrategien, Ladeträgersteuerung, Staplerleitsystem usw., stellt die mit Dynamics™ NAV entwickelte Lagerverwaltung Software move)log® die ideale Ergänzung dar.

Ebenfalls eine professionelle Ergänzung zu der in move)food abgebildeten Tourenplanung stellen die Transportmanagement Software move)trans® und die Fuhrparkverwaltung Software move)fleet® dar.

move)trans® ist eine Transportmanagement Software (TMS) mit Funktionen des Speditionsgeschäfts und der Tarifierung. move)trans® eignet sich sowohl für die Verwaltung eigener Flotten als auch für fremde Flotten.

Konditionen, Haustarife, Kundentarife und Frachten dritter Speditionsdienstleister können flexibel eingestellt werden.

move)fleet® ist eine Software zur Fuhrparkverwaltung mit Funktionen der Fahrzeug-, Fahrer- und Tankkartenverwaltung, Fahrtenbuchführung, Erfassung und Archivierung von Verbrauchsdaten. Über eine Schnittstelle können Rechnungsdaten (Verbrauchsdaten) eingelesen werden. Die Fuhrparkverwaltung kann mandantenübergreifend erfolgen.

Alle Softwarelösungen von ags lassen sich jederzeit und einfach mit den ERP-Modulen von Microsoft Dynamics™ NAV kombinieren. Außerdem verfügt Microsoft Dynamics™ NAV über eine der leistungsfähigsten integrierten Entwicklungsumgebungen und macht die Anpassung der Standardlösung an individuelle Erfordernisse flexibel und einfach.

Weitere Informationen über die Lagerverwaltungssoftware move)log®, die Transportmanagement Software move)trans®, die Fuhrparkverwaltung Software move)fleet® sowie zu move)food, der Branchen-Software für den Lebensmittelhandel, erhalten Sie auf Anforderung direkt bei ags.

Kontakt

ags andreas gruber software gmbh
Theodor-Althoff-Straße 47
D-45133 Essen
Richard Neuburg
ags andreas gruber software gmbh
Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kim Bornscheuer

Bilder

Social Media