Wie wir online manipuliert werden

Neues Telepolis-Buch: "Das gekaufte Web"
Wie wir online manipuliert werden (PresseBox) (Hannover / München, ) Geschönt, gefälscht, gekauft: Im aktuellen Buch des Online-Magazins Telepolis (www.telepolis.de) thematisiert der Autor und Blogger Michael Firnkes die zunehmenden Manipulationen im Netz. Gleichzeitig plädiert er in seinem Buch "Das gekaufte Web" für ein nachhaltig unabhängiges Internet.

Was wir auf Webseiten, in Blogs und sozialen Netzwerken lesen, ist immer öfter verfremdet und manipuliert. Gefälschte Inhalte werden genutzt, um versteckte Werbung zu platzieren und Einnahmen zu generieren. Auch um die öffentliche Meinung zu Gunsten von Interessensverbänden und der Politik zu steuern, werden häufig geschönte Meldungen veröffentlicht.

"Über gezielte Desinformation, versteckte Werbung, gekaufte Google-Platzierungen und vieles mehr wird der Nutzer zum Spielball auf diesem Milliardenmarkt", schreibt Michael Firnkes. Einen Link zu kaufen ist deutlich schneller und praktischer, als umständlich mit guten Inhalten zu arbeiten, die durch ihren Mehrwert von ganz allein externe Verweise auf sich ziehen.

Darüber hinaus befeuern die neuen Technologien den Trend zu rein künstlich generiertem Content. Laut Firnkes sind wir an einem Punkt angelangt, an dem wir uns entscheiden müssen: zwischen einem "freien" oder einem von kommerziellen Interessen beherrschten World Wide Web.

Das 324 Seiten starke Telepolis-Buch deckt auf verständliche Weise die unterschiedlichen Methoden der Manipulation auf. Es zeigt, wie fremdgesteuerte Inhalte alle Internetnutzer betreffen, geht aber gleichzeitig auf mögliche Auswege und Lösungsmöglichkeiten ein. So stellt Firnkes Thesen für ein besseres Internet auf, unter anderem, dass man digitale Mündigkeit auch lernen kann.

Zielgruppe des Buches sind netzpolitisch interessierte Personen, Online- sowie Marketing-Fachleute sowie Journalisten und Blogger.

Die TELEPOLIS-Bücher basieren auf dem Themenkreis des Online-Magazins. Die Reihe erörtert Phänomene der digitalen Kultur und der Wissensgesellschaft. Zu bestellen im heise shop, bei Amazon oder beim dpunkt.verlag.

Bibliografische Angaben:
"Das gekaufte Web"
Wie wir online manipuliert werden
Michael Firnkes
Verlag Heinz Heise
324 Seiten, 18,95 Euro (D) / 19,50 Euro (A)
ISBN: 978-3-944099-08-8
Hashtag zum Buch: #GekauftesWeb

Der Autor:
Michael Firnkes ist Autor und hauptberuflicher Blogger. Er gehörte zu den ersten professionellen Bloggern im deutschsprachigen Raum - mehrere Jahre lebte er komplett von den Werbeeinnahmen seiner Portale. Zuvor arbeitete der studierte Informatiker als Marketing- und CRM-Manager, unter anderem bei einem der größten Internetportale Deutschlands. Er schrieb mehrere Fachbücher zum Thema Onlinemarketing. Aktuell beschäftigt er sich mit den Chancen, aber auch mit den Herausforderungen der vernetzten Gesellschaft.

Kontakt

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media