Projekt „Erstellen eines Intranets“ – und wie man hier Zeit und viel Geld spart

Projekt „Erstellen eines Intranets“ – und wie man hier Zeit und viel Geld spart (PresseBox) (Düren, ) In nahezu allen modernen Unternehmen stellt sich früher oder später heraus, dass es gar nicht so schwierig ist, Kosten einzusparen, wenn doch nur die interne Kommunikation besser laufen würde. Im Rahmen der Überlegungen, wie man dieses Ziel erreichen kann, kommen die Entscheider meist recht schnell zu dem Schluss, das es eine interne Kommunikationsplattform geben muss, die für alle Mitarbeiter zugänglich ist und die im Idealfall auch noch andere Funktionen haben sollte, so z.B. Datenablage und Wissensansammlung. Ein Intranet muss her, und wenn schon eines da ist, dann muss es grundlegend überarbeitet werden.

Mit dieser Erkenntnis werden die Verantwortlichen aber auch meist mit schwierigen Fragestellungen konfrontiert:

- Wer soll im Unternehmen die Projektleitung übernehmen? Die Marketing-Abteilung, die Kollegen der IT oder gar der Personalbereich?
- Wer gehört ins Projektteam?
- Wie viele Mitarbeiter sollen Zugriff bekommen? Mit welchen Zugriffsoptionen soll wer ausgestattet werden?
- Wer kümmert sich um die fortlaufende Pflege?
- Welche Systeme gibt es auf dem Markt und was kosten sie?
- Welche Transfers zu bereits existenten anderen Systemen im Haus sind möglich?
- Wo sollen die Daten gespeichert werden - intern oder extern in einer Cloud?
- Welche Sicherheitsvorkehrungen sind vonnöten? Etc. etc. etc.

Die Anzahl der Fragen scheint unendlich. Die Projektstruktur wird unübersichtlich - und schnell wird klar, dass man am besten aufgestellt wäre, wenn man jemanden hat, der sich mit solchen Projekten auskennt.

Die IntranetBOX GmbH mit einer eigenen Software im Baukastenformat, der IntranetBOX, ist hier die beste Anlaufstelle und bringt einen Projektplan mit folgenden Planungsstufen gleich mit:

1. Online-Präsentation - per Teamviewer lernt der Kunde die vielen Möglichkeiten der IntranetBOX kennen und kann auch gleich live Fragen stellen.

2. Workshop - in einem gemeinsamen Halbtagesworkshop lernen sich Kunde und das IntranetBOX Team in den Räumlichkeiten direkt beim Kunden kennen und erarbeiten gemeinsam die konkreten Anforderungen an das künftige Intranet

3. Erstellen eines Lastenheftes

4. Abgabe eines individuellen Angebotes anhand des Lastenheftes durch die IntranetBOX GmbH

5. Beauftragung durch den Kunden

6. Projektumsetzung

7. Schulung einiger oder aller Mitarbeiter durch die IntranetBOX GmbH

8. Live-Schaltung und Abnahme durch den Kunden

9. Nachbetreuung durch die IntranetBOX GmbH (je nach Service-Vereinbarung mit dem Kunden)

Jede Woche wird die IntranetBOX GmbH hier einen oder mehrere dieser Punkte ein wenig näher beleuchten. Dabei wird schnell deutlich, dass dieser Partner dem Kunden mit professionellem Rat zur Seite steht und ihm nahezu alles abnimmt, was die Umsetzung des Projektes für den Kunden zum Kinderspiel werden lässt.

Alles zum Baukasten für Ihr neues Intranet finden Sie hier: www.intranetbox.de

Kontakt

K3 Innovationen GmbH
HohenzollernStr. 66-68
D-52351 Düren
Christoph Kruppa
Leiter Entwicklung
IT, e-Business
Dieter Kruppa
Projektmanagement
Geschäftsführer
Britta Thiel
Standort Hamburg

Bilder

Social Media