BMC und Compuware integrieren Lösungen für eine effizientere Mainframe-Nutzung

Durch eine Optimierung des Betriebsmanagements können die Softwareausgaben für IBM z Systeme um 10 Prozent und mehr gesenkt werden
BMC Cost Analyzer for zEnterprise (PresseBox) (Neu-Isenburg, ) BMC Software und Compuware haben ihre hochklassigen Managementlösungen für IBM z Systeme integriert. Gemeinsame Kunden können somit ihre Lizenzkosten für Mainframe-Software um 10 Prozent oder mehr reduzieren – obwohl die Anforderungen an die digitale Wirtschaft zu immer größeren Mainframe-Workloads und Transaktionsvolumen führen. 

BMC und Compuware haben drei komplementäre Lösungen integriert: 
  • BMC Cost Analyzer für zEnterprise stellt visuell die Beziehungen zwischen Mainframe-Workloads und deren Kosten über einen Zeitraum dar.
  • BMC MainView entdeckt hochrangige Performance-Probleme von Anwendungen, die auf eine ineffiziente Ressourcennutzung hinweisen. 
  • Compuware Strobe bietet detaillierte Einblicke in das Verhalten des Anwendungscodes und macht es  für die Mainframe-Betriebsteams möglich, eine unnötige Ressourcennutzung schnell zu lokalisieren und zu beheben. 
Die genaue Integration dieser Lösungen ermöglicht Kunden, die schnelle und einfache Identifizierung von Optimierungsmöglichkeiten. Den größten Einfluss auf ihre monatlichen Lizenzkosten, dürfte die Anwendung des Visual Mapping von BMC Cost Analyzer auf die detaillierten Batch- und Transaktionsinformationen besitzen, die Compuware Strobe liefert. Chancen für Effizienzsteigerungen bietet zum Beispiel auch das Verschieben von Arbeitsabläufen auf Zeiten außerhalb der Stoßzeiten, das Verwenden von IBM-Subsystemen auf weniger LPARs, sowie die Deckelung der LPAR-Nutzung. Die Integration erleichtert auch das Kostenmanagement für den Mainframe-Betrieb, indem Mitarbeiter die Strobe-Datensammlung direkt aus der Anwendung BMC MainView heraus aufrufen können. 

„Für IT-Organisationen aus dem öffentlichen und privaten Bereich ist es heute zwingend notwendig, die Mainframe-Kosten niedrig zu halten, damit die wachsenden Erwartungen der Kunden innerhalb des begrenzten Budgets erfüllt werden können“, sagt Karen Robinson, CEO von KWR Acuity Strategies und frühere CIO des US-Staates Texas. „Die Kooperation von BMC und Compuware passt perfekt für diese universelle Herausforderung.“ 

Die Auslastung des Mainframes steigt deutlich an, da Unternehmen mobile Apps, Big Data-Analysen, Internetanwendungen und andere Technologien nutzen, um die Kundenzufriedenheit und die Business Performance zu verbessern. Diese Technologien stellen größere Anforderungen an die Leistung Mainframe-basierter Anwendungen, Datenverarbeitung sowie Transaktions- und Computerprozesse. Auch die neuen Funktionen von IBM z13 können zusätzliche Arbeitsvorgänge erzeugen.

Die Erhöhung der Arbeitsauslastung treibt die monatlichen Lizenzkosten (MLC) für IBM Mainframe Software in die Höhe. Sie stellen inzwischen einen großen Anteil der Mainframe Betriebskosten dar und basieren auf der Mainframe-Nutzung aller Anwendungen auf jedem LPAR. Um diese Kosten zu reduzieren, müssen Kunden jede Anwendung sorgfältig optimieren, sowohl um die individuelle Nutzung von Mainframe-Ressourcen zu minimieren als auch um Anwendungs-Abläufe abzustimmen, um die Nutzung bei Stoßzeiten zu senken.

„Die Transaktionen und Workloads von IBM z Systemen wachsen. Deshalb benötigen Unternehmen unbedingt Unterstützung zur Vermeidung der potenziell steigenden Betriebskosten“, sagt Pete Harteveld, Senior Vice President Worldwide Sales and Business Development von Compuware. „Die Kooperation von  BMC und Compuware ermöglicht es, diese Kosten trotz steigender Mainframe Transaktions- und Computer-Workloads zu senken.“

„Die Partnerschaft von BMC und Compuware unterstreicht das Engagement beider Unternehmen dafür, dass Kunden den maximalen Nutzen aus ihren Investitionen in die IBM z Systems Plattform erhalten“, sagt Brian Bergdoll, Executive Vice President of Sales bei BMC. „Wir glauben, dass sich der Mainframe durch seine Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Kosteneffizienz ideal für die Erfüllung der immer intensiveren Anforderungen der digitalen Wirtschaft eignet. Kunden benötigen daher Mainframe ISV Partner, die eng zusammenarbeiten, um die sich ständig steigernden Anforderungen zu erfüllen.“

Beide Unternehmen verstärken ihr Engagement für die weitere Zusammenarbeit, um Chancen zu entdecken und Kunden überzeugenden Mehrwert zu bieten.

Über BMC

BMC bietet Softwarelösungen, die der IT dabei helfen, digitale Unternehmen für den ultimativen Wettbewerbsvorteil zu transformieren. Wir haben mit tausenden führenden Unternehmen zusammengearbeitet, um leistungsfähige IT-Management-Services zu erzeugen und auszuliefern. Von Mainframe zu Cloud und zu Mobilen Anwendungen paaren wir digitale Hochgeschwindigkeits-Innovationen mit robuster IT-Industrialisierung. Damit können wir unseren Kunden bemerkenswerten Nutzen mit optimierter IT-Performance, Kostenstruktur, Compliance und Produktivität bieten. Wir glauben, dass Technologie das Herz jedes Business ist und dass IT die Wirtschaft in das digitale Zeitalter bringt. Erfahren Sie mehr unter bmc.com.

Über die Compuware Corporation

Compuware befähigt weltweit führende Unternehmen, ihre Mainframe-Umgebungen und -Lösungen so voranzutreiben und weiterzuentwickeln, dass diese den Anforderungen der digitalen Wirtschaft gerecht werden. Die Software für Applikationsentwicklung, -Test und Performance Management setzt höchste Standards. Die Lösungen ermöglichen es Unternehmen, hochwertige Anwendungen schneller, zuverlässiger und Ressourcen-sparender auszuliefern. Erfahren Sie mehr unter http://www.compuware.com.

Folgen Sie uns auf:
•    Twitter
•    YouTube
•    Facebook
•    Inside TechTalk

Kontakt

Dynatrace
Gutenbergstraße 8
D-63263 Neu-Isenburg
Markus Tausch
Fink & Fuchs Public Relations AG
Kim Rooijakkers
Compuware Mainframe Solutions

Bilder

Social Media