Viessmann ersetzt bisheriges proprietäres Lagersystem im laufenden Betrieb durch SAP EWM

Prozessoptimierung und reibungsloser Systemwechsel dank inconso
Systemwechsel bei Viessmann mit inconso 1 (PresseBox) (Bad Nauheim, ) Die Viessmann Logistik International GmbH betreibt seit 1998 ein zentrales Warenverteilzentrum in Allendorf (Eder), von wo neben den Unternehmen der Viessmann Group in die Regionalläger weltweit insbesondere auch deutsche Kunden per Paketversand beliefert werden. Bei der Erneuerung der fast 15 Jahre alten Lagerverwaltung und Materialflusssteuerung entschied sich Viessmann für die Komplettumstellung auf SAP EWM. Die erfolgreiche Implementierung und Inbetriebnahme des SAP EWM verantwortete die inconso AG, das europaweit führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen.

Im Warenverteilzentrum wurden durch die SAP-Lösung eine Reihe bestehender funktioneller Lücken geschlossen, darunter beispielsweise die Ausgestaltung eines durchgängigen Qualitätsmanagements und die zuverlässige Verfolgung von Serialnummern. Gleichzeitig wurde die Materialflusssteuerung für die ausgedehnte Fördertechnikanlage erneuert, die sich bis in die Fertigungsbereiche sowie in den Wareneingang für Fertigwaren erstreckt und rund um die Uhr im Einsatz ist. Die Umstellung auf SAP EWM im laufenden 24-Stunden-Betrieb war eine große Herausforderung. Mithilfe eines Stufenkonzepts und diverser Teststrategien, darunter Warenausgangssimulationen und Anlagentests im Produktivsystem, wurde der reibungslose Systemwechsel gewährleistet.

Viessmann profitiert seitdem von der engen Integration zwischen SAP ERP und SAP EWM bei der Ausprägung der vielfältigen Lagerprozesse und von der hohen Transparenz im Monitoring. Die Effizienz der Logistikprozesse ist gestiegen. "Wir konnten unsere Planzahlen in den verschiedenen Lagerbereichen um bis zu 10 Prozent erhöhen, weil die Anlage schneller auslagert und die Bediener mit den neuen Dialogen an den Arbeitsplätzen sicher umgehen", berichtet Peter Löwer, Leiter der Distributionslogistik Deutschland der Viessmann Logistik International GmbH.

Die Viessmann Group
Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Systemen der Heiz-, Kälte- und Klimatechnik. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt 11.500 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz beträgt 2,2 Milliarden Euro. 56 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland. Als Familienunternehmen legt Viessmann besonderen Wert auf verantwortungsvolles und langfristig angelegtes Handeln, die Nachhaltigkeit ist bereits in den Unternehmensgrundsätzen fest verankert. Das Viessmann Komplettangebot bietet individuelle Lösungen mit effizienten Systemen und Leistungen von 1 bis 120.000 Kilowatt für alle Anwendungsbereiche und alle Energieträger.

Weitere Informationen unter www.inconso.de

Über Körber
Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit knapp 12.000 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit über 100 Produktions-, Service- und Vertriebsgesellschaften. An Standorten rund um den Globus verbindet Körber die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen, die ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Automation, Logistik-Systeme, Werkzeugmaschinen, Pharma Systeme, Tissue, Tabak und Unternehmensbeteiligungen bieten.

Kontakt

inconso AG
Dieselstr. 1-7
D-61231 Bad Nauheim
Sigrid Jung-Salzinger
inconso AG
Leiterin Marketing & Kommunikation
Lena Kasper
inconso AG
Marketing Managerin

Bilder

Social Media