Mehr Klasse statt Masse - IHK stellt neuen Gründerreport vor

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Im Saarland ist 2014 zwar ist die Zahl der gewerblichen Gründungen weiter zurückgegangen. Allerdings konnten mehr Unternehmensgründungen verzeichnet werden, denen „eine größere wirtschaftliche“ Bedeutung zugemessen wird, etwa weil sie von Beginn an bereits Mitarbeiter beschäftigen. Dies geht aus dem jetzt von der IHK Saarland vorgelegten Gründerreport hervor, in dem die IHK das Gründungsgeschehen in den Jahren 2010-2014 auswertet.

Danach registrierte die IHK für das vergangene Jahr nur noch 2.962 Existenzgründungen, 8 Prozent weniger als im Vorjahr. Diesen Rückgang, der etwa auf Bundesniveau (-8,3 Prozent) liegt, erklärt die IHK mit der anhaltend positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt: „Die Erfahrung zeigt, dass das Gründungsinteresse bei guter Arbeitsmarktlage sinkt, weil die Beschäftigungschancen in der Wirtschaft dann entsprechend besser sind. Fachkräften bieten sich gut dotierte Beschäftigungsmöglichkeiten, das ‚Abenteuer Selbstständigkeit‘ ist dann wenig attraktiv“, so Dr. Thomas Pitz, Teamleiter Existenzgründung und Unternehmensförderung.

Positiv wertet die IHK, dass die Zahl der Betriebsgründungen mit einer größeren wirtschaftlichen Bedeutung („Hauptniederlassungen“ in der von der IHK verwandten Berechnungsmethodik des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn, IfM Bonn) im Saarland um rund 5 Prozent gestiegen ist und inzwischen rund ein Drittel aller Gründungen ausmacht. In diese Kategorie fallen sämtliche Gründungen, die entweder in das Handelsregister eingetragen sind, eine Handwerkskarte besitzen oder mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigen. Bundesweit gab es hier einen Rückgang von 2,3 Prozent.

Durch Gründungszuschuss geförderte Gründungen legen zu

Die Zahl der mit einem Gründungszuschuss geförderten Gründungen ist bundesweit und auch im Saarland deutlich gestiegen. So erhielten im Jahr 2014 insgesamt 359 saarländische Gründerinnen und Gründer diese Leistung (Vorjahr: 268). Der Zuwachs fiel mit 34 Prozent deutlich höher aus als auf Bundesebene (+15,8 Prozent). „Der Trend zu mehr Gründungen mit Gründungszuschuss spiegelt sich auch bei den von der IHK Saarland abgegebenen Stellungnahmen zu Gründungszuschussanträgen wider. Diese legten im vergangenen Jahr um etwa ein Fünftel zu“, so Pitz.

Der IHK-Gründerreport wird einmal jährlich veröffentlicht und dokumentiert das Gründungsgeschehen im Saarland. Er gibt einen detaillierten Überblick über derzeitige Entwicklungen einzelner Branchen in der Region. Der Gründerreport steht auf der IHK-Homepage (www.saarland.ihk.de - Kennzahl 431) zum Download bereit.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
D-66119 Saarbrücken
Susanne Bartel
Information & Kommunikation
Teamleiterin
Dr. Mathias Hafner
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
stv. Geschäftsführer - Pressesprecher
Social Media