In perfekter Harmonie mit der Gebäudeästhetik

Schmal und dezent: Automatische Türsysteme von GEZE im DC Tower 1 in der Wiener Donau-City
Automatische Türsysteme mit Slimdrive SL NT-Antrieben im DC Tower 1: die Antriebe sind nur sieben Zentimeter hoch und ideal für feingerahmte Türprofile / Foto: GEZE GmbH (fotografiert von Michael Nagl, Wien) (PresseBox) (Leonberg, ) Als nun höchstes Gebäude Österreichs ragt der DC Tower 1 mit 250 Metern und 60 Stockwerken in den Wiener Himmel. Entworfen von dem renommierten französischen Architekten Dominique Perrault ist der Turm schon jetzt das Wahrzeichen des neuen Stadtteils Donau City – ein innovativer Standort für Business, Forschung und Wohnen. Die schmale Erscheinung des Solitärs basiert auf einer Breite von nur 28 Metern und einer schwarz funkelnden Fassade mit wellenförmiger Oberfläche. Sie ist die Negativform des geplanten DC Towers 2. Das Gebäude beeindruckt nicht nur durch schmalste Optik, anspruchsvolles Design und höchste Objektqualität: Der ästhetische Anspruch manifestiert sich auch in der Wahl der Türsysteme. Dominique Perrault und seine Design-Partnerin Gaëlle Lauriot-Prévost sowie das für die Planung verantwortliche Wiener Partnerbüro Hoffmann-Janz Architekten entschieden sich für die automatischen Schiebetürsysteme der Slimdrive-Reihe von GEZE. Mit ihrem reduzierten Design und äußerst niedrigen Antriebshöhen harmonieren die Türen hervorragend mit der Gebäudearchitektur.
„Über dreißig automatische Schiebetüren mit Slimdrive SL NT-Antriebseinheiten sind in den verschiedensten Bereichen des DC Tower 1 im Einsatz und tragen zum Gesamterscheinungsbild bei“, kommentieren die Planungsarchitekten des Büros Hoffmann-Janz.

Slimdrive SL NT-Türsysteme: Funktionalität, Ästhetik, Komfort und Sicherheit

Eine schneckenförmige und über drei Stockwerke schwebende, goldschimmernde Treppe verbindet die Lobby des 5-Sterne-Designer-Hotels Meliá Vienna im Souterrain mit den Restaurants Flow und Ra’mien go im Erdgeschoss und den Fest- und Tagungsräumen in der ersten Etage. Die feingerahmten filigranen Slimdrive SL NT-Türsysteme unterstreichen das exquisite Ambiente.

Die Durchgängigkeit des Türdesigns findet sich auch im Eingangsbereich des John Harris Fitness Clubs, im exklusivsten Gastronomiebereich in der Turmspitze mit dem 57 Restaurant & Lounge und auf der Dachterrasse wieder. Auch hier bewegen Slimdrive SL NT-Antriebe die Glastüren präzise und mit eleganter Leichtigkeit. Kraftvoll und leise sind sie bestens für hohen Publikumsverkehr geeignet und bieten optimalen Begehkomfort: Ihre Offenhaltezeit passt sich der Durchgangsfrequenz an. Wird der Besucherstrom größer, werden die Türflügel automatisch länger offengehalten. Die Türbewegungsparameter lassen sich individuell einstellen. Modernste Steuerungstechnik macht die Antriebssysteme zukunftssicher. Sie ermöglicht eine Anbindung an das Gebäudesystem, so dass die Überwachung oder das Ändern von Türfunktionen auch von der Ferne erfolgen können. Als Flucht- und Rettungswegtüren und Zuluftöffnungen im Brandfall wurden die automatischen Schiebetüren in den Untergeschossen mit speziellen Slimdrive FR-Antriebsvarianten ausgestattet.

Flucht-und Rettungswegsysteme – Sicherheit mit Design

Auf die Sicherheit und das Design von GEZE setzten die Architekten ebenso beim vorbeugenden Brandschutz und der Rettungswegsicherung. Im gesamten Treppenhaus sind zur Sicherung der Flucht- und Rettungswegtüren 50 formschöne Türzentralen der TZ 300-Reihe im Einsatz. Maßgeschneiderte Lüftungstechnik sorgt dafür, dass Menschen im Gefahrenfall nicht gefährdet werden. Die Treppenhaustüren wurden mit K 600-Klapphebelantrieben ausgerüstet. Im Fall eines Brandes werden die Türen aufgedrückt und weit offen gehalten, so dass Rauch und Hitze schnell entweichen können.

Kontakt

GEZE GmbH
Reinhold-Vöster-Str. 21-29
D-71229 Leonberg
Ellen Schellinger
Public Relations
Social Media