Wohlhaupter kommt mit webbasiertem Werkzeugkonfigurator Tool-Architect

Ein kleiner Schritt hin zu Industrie 4.0 - ein großer Schritt für den Produktionsalltag
verschiedene Screenshots des Werkzeugkonfigurators Tool-Architect.de von Wohlhaupter (PresseBox) (Frickenhausen, ) Mit ein paar Klicks zum passenden Werkzeug, das verspricht das neue Webprogramm von Wohlhaupter. Als Beitrag für die zunehmende Digitalisierung der Produktion und als echtes, virtuelles Arbeitsmittel ist der innovative Werkzeugkonfigurator Tool-Architect des Präzisionswerkzeugherstellers nun online. Unter www.tool-architect.de können 24/7 passende Werkzeugkonfigurationen zusammengestellt werden – samt 2D- und 3D-Darstellung für die Arbeitsvorbereitung und zur Simulation und Überprüfung von NC-Programmen.

Katalog war gestern, heute darf es bedienerfreundlich und virtuell sein. Um bestehenden Kunden und Interessenten zu ermöglichen, komplette Werkzeugsysteme online zu konfigurieren, hat der führende Hersteller von modularen Ausdrehsystemen Wohlhaupter deshalb ein leistungsfähiges Online-Programm entwickelt, das kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Im Vordergrund steht die Einfachheit des Konfigurators – das gilt für die Optik, Menüführung und Handhabung. Jeder Nutzer soll möglichst schnell und intuitiv das passende Werkzeug von der Grundaufnahme bis hin zum Feindrehkopf inklusive Wendeschneidplatten zusammenstellen können. Der Tool-Architect zeigt in seinen Auswahlmöglichkeiten jeweils nur die Komponenten an, die auch tatsächlich zusammenpassen und angefügt werden können.

Leicht zu verstehen und höchst komfortabel

Unter www.tool-architect.de können alle Komponenten aus dem umfangreichen modularen Ausdrehprogramm MultiBore ausgewählt und entsprechend den eigenen Anforderungen visuell zusammengebaut werden. Filterfunktionen und diverse Suchkriterien erleichtern zusätzlich die Auswahl. Schritt für Schritt wird durch das Selektionsmenü geführt. Es ist stets klar, wo welche Komponenten noch hinzugefügt werden können. Das Ergebnis ist dann in klassischer 2D-Ansicht oder im realitätsnahen 3D-Modell mit Dreh- und Zoomfunktion zu betrachten.

Die Einstellmöglichkeiten der Schieber und der Plattenhalter und somit die tatsächliche Störkontur werden realitätsgetreu nachgebildet. Diese einzigartige Funktion erlaubt die Darstellung des Werkzeugs mit dem tatsächlich zu bearbeitenden Durchmesser, was vor allem eine Grundvoraussetzung für die Simulation darstellt. Die einzelnen Konfigurationen können dann gespeichert und gegebenenfalls nachträglich geändert werden. Über den Warenkorb, in dem eine Konfiguration abgelegt werden kann, ist es dann möglich, ein Angebot anzufordern. „Uns war wichtig, dass die Anwender ein möglichst einfaches Instrument an der Hand haben, mit dem sie schnell und in 3D sehen, wie das Werkzeug aussieht, das genau zu ihrer Anwendung passt“, unterstreicht Frank Wohlhaupter, technischer Geschäftsführer der Wohlhaupter GmbH.

Frühzeitige und effiziente Planung von Fertigungsabläufen


Einen wahren Mehrwert bietet der Download der 2D-CAD Daten samt allen relevanten Baumaßen, der Stückliste der Komponenten und der Störkonturen als DXF oder als PDF sowie die 3D-CAD Daten im STEP- Format oder als PDF. Die Datei kann zur Simulation der NC-Programme und in der Arbeitsvorbereitung zur Unterstützung bei der Erstellung notwendiger Dokumente, wie beispielsweise Werkzeugpläne, eingesetzt werden. So lässt sich schnell erkennen, ob das Werkzeug passend ist, oder ob sich Kollisionen ergeben. Abläufe können virtuell geplant werden. Auch die Frage nach der Zugänglichkeit zum Bauteil lässt sich schnell durch solche Simulationen beantworten und vermeidet böses Erwachen bereits im Vorfeld. So sind Fehlbestellungen nahezu unmöglich.
Effizienz im Fertigungsalltag bekommt damit eine komplett neue Dimension. Der Tool-Architect ist immer und für alle zugänglich. „Ob bestehende Wohlhaupter-Werkzeuge, die bereits im Einsatz sind, oder neue Anwendungsfälle und Bearbeitungsaufgaben – der Anwender hat in ein paar Klicks das benötigte Werkzeug zusammengestellt und auch Bedienungsanleitungen und Spezifikationen sofort zur Hand“, erläutert Frank Wohlhaupter weiter. Nicht nur kann für die Konfiguration ein Angebot angefordert werden; auch eine telefonische Beratung zu offenen Fragen ist schnell möglich. Und wenn das Paket dann ankommt, ist durch die erstellte Konfiguration schnell klar, wie das Werkzeug zusammengesetzt wird. Zu jeder Komponente erhält der Kunde auch die entsprechende Ersatzteilliste. Dies vermeidet frühzeitig viele Rückfragen.

Beratung auf den Punkt

Und hier soll nicht Schluss sein. Wohlhaupter geht noch ein paar Schritte weiter. Die Software „Tool-Architect“ kommt mit kontinuierlichen Neuerungen, regelmäßigen Aktualisierungen und Upgrades. Das aufwändige Aufspielen von neuen Versionen seitens der Bediener entfällt damit komplett. In Zukunft will der Präzisionswerkzeughersteller auch Technologiedaten und technische Beratung integrieren. Also beispielsweise das Längen-Durchmesser-Verhältnis des Werkzeugs berücksichtigen, oder auch Empfehlungen zum bevorzugten Werkzeug gemäß den individuellen Parametern und Rahmenbedingungen (Maschine, Vorrichtung, typische Losgrößen, usw.) des Kunden geben. Derzeit ist die Software in Deutsch und Englisch verfügbar; weitere Sprachen werden folgen. Die Umstellung der Maßeinheiten von Millimeter in Zoll ist bereits jetzt im Menüpunkt Einstellungen möglich.

„Unser Ziel war es, dass unsere Kunden ihre Werkzeugkonfiguration schnell und ohne Expertenwissen aus unserem umfassenden MultiBore-Programm auswählen können – und dies leicht verständlich. Unser web-basiertes Tool bietet Flexibilität und vor allem Sicherheit bei der Werkzeugauslegung. Für unsere Kunden ist der Tool-Architect garantiert ein wichtiger Schritt hin zu größerer Produktivität in der Arbeitsvorbereitung und in der Werkstatt“, so Frank Wohlhaupter abschließend.

Kontakt

Wohlhaupter GmbH
Maybachstr. 4
D-72636 Frickenhausen
Andrea Ludwig
andrea ludwig pr
Frank Wohlhaupter
GF

Bilder

Social Media