Leben und lernen in Deutschland

24 junge Spanierinnen und Spanier starten jetzt in eine neue Zukunft
24 junge Spanierinnen und Spanier starten jetzt in eine neue Zukunft - im Rahmen des aus Bundesmitteln geförderten Programms (PresseBox) (Heilbronn, ) Nach der erfolgreichen Rekrutierung von spanischen Bewerbern durch das Kolping-Bildungswerk Württemberg e. V. und der IHK Heilbronn-Franken im Februar dieses Jahres sind am Montag 24 ausgewählte junge Spanierinnen und Spanier nach Heilbronn gekommen. Im Rahmen des aus Bundesmitteln geförderten Programmes „MobiPro-EU - The job of my life“ werden sie in 14 unterschiedlichen Unter-nehmen in der gesamten Region Heilbronn-Franken in den kommenden Jahren eine Ausbildung in vorwiegend technischen Berufen absolvieren.

Die Situation im Heimatland mit einer enorm hohen Jugendarbeitslosigkeit hat die jungen Spanier dazu veranlasst diesen für viele nicht einfachen Schritt zu gehen. Die Jugendlichen verlas-sen ihre Familien, um die Chance auf eine qualifizierte berufliche Ausbildung bei den teilnehmenden Betrieben wahrzunehmen. Die Spanier, die bereits seit Februar in ihrer Heimat Deutschkurse besuchen, starten mit einer Einführungswoche in Heilbronn und gehen dann in ein fünfwöchiges Praktikum in ausgesuchte Betriebe der Region. In dieser Zeit werden sie langsam mit dem Leben in Deutschland vertraut gemacht. Gemeinsam werden Bankkonten eröffnet, Behördengänge absolviert, Versicherungen abgeschlossen und kulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und Spanien erörtert. In der Folgezeit sind die Betriebe für die Integration der jungen Spanier hauptsächlich verantwortlich. Das Kolping-Bildungswerk organisiert den weiteren Sprachunterricht und übernimmt die sozialpädagogische Begleitung.

Bei der Begrüßung im Kolping-Bildungszentrum Heilbronn trafen Unternehmensvertreter und die zukünftigen Azubis jetzt erstmals persönlich aufeinander. Sabine Lodhi, Ausbildungsleiterin der Ansmann AG aus Assamstadt: „Wir freuen uns Esau Santaella Garcia endlich persönlich kennenzulernen. Der bisherige Kontakt per E-Mail war aufgrund der geringen Deutsch- und Englischkenntnisse nicht ganz einfach. Wir sind uns sicher, dass dies vor Ort besser funktionieren wird.“

Bei der Vorbereitung des anstehenden Praktikums arbeiteten die Ansmann AG und Ecom Instruments GmbH, die einen weiteren spanischen Azubi beschäftigen werden, partnerschaftlich zusammen. So wurde für die Zeit des Praktikums für die beiden Jugendlichen eine Wohnung in der Nähe der Firmen angemietet.

Informationen zum Projekt

Das aus Bundesmitteln im Rahmen des Förderprogrammes MobiPro-EU - The job of my life geförderte Projekt soll dazu bei-tragen, die Jugendarbeitslosigkeit in Europa zu bekämpfen und zugleich dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken. Dafür wird unter anderem auch eine zusätzliche finanzielle Unterstützung in Form von Reisekostenzuschüssen und einer Aufstockung des monatlichen Gehaltes gewährt.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Martina Förch
IHK Heilbronn-Franken
Stabsstelle Public Relations
Bernhard Hametner
Kolping-Bildungswerk
Brigitte Käfer
IHK Heilbronn-Franken
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation

Bilder

Social Media