Verhinderung von Störfällen im Visier

Erfahrungsaustausch für Sachverständige nach Bundes-Immissionsschutz-Gesetz und Störfallbeauftragte am 5. Oktober
(PresseBox) (Burgkirchen, ) Die Verhinderung von Störfällen bei Anlagen, die dem Bundes-Immissionsschutz-Gesetz unterliegen, steht im Mittelpunkt einer Fachtagung, die am 5. Oktober 2006 im Bildungszentrum der InfraServ Gendorf in Burgkirchen, Landkreis Altötting, stattfinden wird.

Sachverständige gemäß § 29a des Bundes-Immissionsschutz-Gesetzes und Störfallbeauftragte - zuständig für sicherheitstechnische Prüfungen an Anlagen oder Anlagenteilen und für die Prüfung von sicherheitstechnischen Unterlagen - treffen sich zu dieser Tagung im Bildungszentrum der InfraServ Gendorf.

Auf Basis des Bundes-Immissionsschutz-Gesetzes wurde beim Bundesumweltministerium die Kommission für Anlagensicherheit (KAS) eingerichtet, die den Bundesumweltminister in sicherheitstechnischen Fragen, die die Verhinderung von Störfällen und Begrenzung ihrer Auswirkungen betreffen, berät. Prof. Christian Jochum, Vorsitzender der KAS, hat die fachliche Leitung des Erfahrungsaustausches der § 29a-Sachverständigen, bei dem folgende Themenbereiche behandelt werden:

• Erkenntnisse aus Erfahrungsberichten der Sachverständigen
• Aufgetretene Störfälle und Störungen des bestimmungsgemäßen
Betriebes
• Bericht aus der betrieblichen Praxis
• Neue technische und rechtliche Grundlagen

Namhafte Referenten aus Chemieunternehmen sowie vom staatlichen Umweltamt Köln und vom Regierungspräsidium Darmstadt konnten für die aktuelle Fachveranstaltung gewonnen werden. Die praktische Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung (Prüffristen für Anlagen) wird im Rahmen der Besichtigung einer Anlage der Clariant Produkte (Deutschland) GmbH erläutert.

Der Erfahrungsaustausch ist von der KAS anerkannt und erfüllt aus Sicht des Bayerischen Landesamtes für Umwelt die Anforderungen an eine Fortbildung für Störfallbeauftragte gemäß §9 Abs. 1 Satz 1 der 5.BImSchV. Sie richtet sich ferner an Bund- und Ländervertreter, Sachverständige nach §14 des Gerätesicherheitsgesetzes sowie an technische Aufsichtsbeamte der Unfallversicherungen.

Weitere Auskünfte und Anmeldung über InfraServ Gendorf, Aus- und Weiterbildung, Tel. 08679/7-4795 oder www.bildung.infraserv.gendorf.de .

Kontakt

InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG
Industrieparkstrasse 1
D-84508 Burgkirchen
Telefon: +49 (8679) 70
Dipl. Ing. (TU) Thomas Elser
BIT-Schulleiter
Social Media