Mit der richtigen Bewerbung zum neuen Job

Bewerbungsmappen-Check der Koordinierungsstelle Frau und Beruf
(PresseBox) (Hannover, ) Wie finde ich die richtige Formulierung über wie begründe ich Lücken im Lebenslauf? Das Zusammenstellen einer Bewerbung kann für Frauen nach der Familienzeit eine Herausforderung sein. Der monatliche Bewerbungsmappen-Check der Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover soll dabei helfen: Am Mittwoch, 22. Juli 2015, bespricht Kommunikations-Expertin Ulrike Kreft in ihrer Sprechstunde von 9 bis 13 Uhr offene Fragen - individuell und vertraulich. Denn besonders bei einer Bewerbung gilt: Kein "One fits for all".

Das Beratungsangebot richtet sich an Frauen, die sich lange nicht mehr beworben haben - egal, ob sie nach der Familienzeit wieder in die Berufswelt einsteigen oder sich beruflich verändern möchten. Ulrike Kreft schaut bei der Bewerbungs-Sprechstunde die vorbereitenden Unterlagen durch und gibt Anregungen zu Formulierungen im Anschreiben und Lebenslauf sowie zur Gestaltung der Mappe. Auch Tipps werden nicht fehlen, wie Lücken im Lebenslauf begründet und die Herausforderung der Doppelrolle als Mutter und Arbeitnehmerin passend formuliert werden können. Übrigens: Das Beratungsangebot steht auch Männern in Erziehungs- und Elternzeit offen.

Der Bewerbungsmappen-Check findet monatlich statt; die folgenden Termine sind: Mittwoch, 19. August 2015; Montag, 21. September 2015; Mittwoch, 21. Oktober 2015; Mittwoch, 18. November 2015; Mittwoch, 9. Dezember 2015.

Die Teilnahme am Bewerbungsmappen-Check kostet zehn Euro pro Person. Zur Terminkoordination wird um eine Anmeldung gebeten, per E-Mail an frauundberuf@region-hannover.de oder per Fax (0511) 616 23549. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben und Arbeitszeugnisse) vorab per E-Mail an die Koordinierungsstelle Frau und Beruf zu senden.

Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf begleitet Frauen mit Familie auf den Karriereweg, beim beruflichen Wiedereinstieg oder der Neuorientierung. Durch individuelle Beratung wird zielgerichtet an der Erwerbstätigkeit gearbeitet. In Einzelgesprächen werden Frauen zu Fragen des Wiedereinstiegs in den Beruf, der Fortbildung während der Elternzeit oder zur beruflichen Neuorientierung beraten und informiert. Das Beratungsangebot der Koordinierungsstelle ist kostenlos und findet in vertraulichen Einzelgesprächen statt.

Koordinierungsstelle Frau und Beruf Region Hannover: ein Projekt gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und aus Mitteln des Landes Niedersachsen, in der Trägerschaft der Region Hannover.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Carmen Pförtner
Region Hannover
Pressesprecherin
Social Media