Computerspiele: Tastaturen und Controller regelmäßig reinigen

TÜV Rheinland zur Messe gamescom: Keime, Pilze und Bakterien sammeln sich auf Spielgeräten / Händewaschen beseitigt Erreger / Beim Spielen auf Essen verzichten
Hygiene bei Spielekonsolen (PresseBox) (Köln, ) Joystick, Controller oder Tastatur sollten regelmäßig gereinigt werden. Der Grund: Vor allem an Geräten, die von vielen Menschen benutzt werden, sammeln sich Keime, Bakterien und Pilzsporen. Solche Keime und Bakterien halten sich bei Raumtemperatur mehrere Tage, Sporen von Pilzen sogar mehrere Monate. „Für gesunde Menschen ist der Kontakt mit Keimen in der Regel kein Problem. Anders ist das bei schwachem Immunsystem oder bei Erkältungswellen. Dann besteht erhöhte Infektionsgefahr“, sagt Dr. Wiete Schramm, Ärztin bei TÜV Rheinland. Die Übertragung von Krankheitserregern erfolgt hauptsächlich über die Hände: Weil Menschen sich häufig ins Gesicht fassen, bringen sie eigene Keime auf die Steuergeräte. Von dort gelangen sie zurück in Augen, Nase oder Mund.

Vor dem Reinigen mit Spülmittel Stecker ziehen
Damit sich Keime und Bakterien nicht weiter vermehren, sollten Tastatur, Maus, Controller und Joystick regelmäßig gereinigt werden. Wenn die Herstellerangaben nichts anderes empfehlen, reicht in der Regel ein feuchter Lappen mit handelsüblichem Spülmittel. Wichtig: Geräte erst vom Stromnetz trennen oder die Batterie herausnehmen und vor dem Einschalten trocknen lassen. Krümel aus Tastaturen herausschütteln. Nicht empfehlenswert sind Lösungsmittel und Scheuermilch oder die Reinigung per Tastatursauger und Druckluft.

Unterwegs Desinfektionstücher benutzen
Unabhängig davon gilt: Regelmäßiges Händewaschen ist der effektivste Schutz vor Krankheitserregern. Vor dem Essen sorgt es dafür, dass Keime nicht auf das Essen geraten. Nach dem Essen verhindert Händewaschen, dass Essensreste oder Fett auf die Spielgeräte gelangen und einen Nährboden für weitere Keime bilden. „Generell sollte niemand über der Tastatur oder beim Spielen essen“, so Dr. Schramm. Messebesuchern empfiehlt sie, ihre Hände zwischen den einzelnen Stationen mit Desinfektionstüchern zu reinigen.

Kontakt

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
D-51105 Köln
Rolf Vesenmaier
Presserefernt

Bilder

Social Media