"Karrieremapping für Nautikerinnen und Nautiker"

Empfehlungen für den Aufbau eines Graduiertenkollegs Nautik / Erfolgreiches Promotionsprojekt der Hochschule Bremen in Kooperation mit der Universität Vechta
(PresseBox) (Bremen, ) Fahren Nautikerinnen und Nautiker ihr gesamtes Berufsleben zur See? Wie sieht ihr Karriereweg nach einer gewissen Verweildauer an Bord aus? Gibt es für sie an Land Alternativen zu seefahrtnahen Einsatzgebieten, in denen sie ihre Karriere ebenfalls sinnstiftend fortsetzen können? Unter anderem diesen Fragen ging Susanne Neumann am Centre of Maritime Studies der Hochschule Bremen (HSB) in ihrer Dissertationsschrift nach und erarbeitete ein Konzept, mit dem Nautikerinnen und Nautiker ihre vielfältigen Kompetenzen in Wissenschaft und Forschung einbringen können.

Erstellung und Abgleich eines Anforderungs-, Kompetenz- und Erwartungsprofils brachten die organisationsseitigen Anforderungen mit den Kompetenzen und Erwartungen von Nautikerinnen und Nautikern zusammen - darauf aufbauend erarbeitete Susanne Neumann Handlungsempfehlungen für die Einrichtung eines Graduiertenkollegs Nautik, das im Gegensatz zu anderen Fachrichtungen bis heute nicht existiert. Im Mittelpunkt dabei stand die Erhöhung der Zufriedenheit mit dem individuellen Karriereweg. Über 60 Experteninterviews lieferten vielschichtige Erkenntnisse, die in dieses Promotionsprojekt, das in den Bereich der individuellen Personalentwicklung gehört, flossen.

Betreut wurde die Dissertation seitens der Universität Vechta von Prof. Dr. Corinna Onnen und HSBn von Prof. Dr. Thomas Pawlik. Dabei wurde die Doppelbetreuung von der ehemaligen Promovierenden als echter Gewinn angesehen: "Es war eine großartige Erfahrung, von den Kompetenzen gleich zwei Betreuender mit unterschiedlichem fachlichem Background profitieren zu können. Meine Ideen und Ansätze mit Prof. Onnen und Prof. Pawlik zu diskutieren, hat die Arbeit im besten Sinne facettenreicher werden lassen, als es durch eine Einzelbetreuung möglich wäre," freut sich Susanne Neumann. Auch Thomas Pawlik sieht die Kooperation mit der Universität Vechta als Erfolgsmodell, an dem angeknüpft werden soll.

Erhältlich ist die Dissertation "Karrieremapping für Nautikerinnen und Nautiker: Eine evidenzbasierte Analyse von Handlungsempfehlungen zur Einrichtung eines Graduiertenkollegs Nautik" von Susanne Neumann seit Mitte Juli beim Peter Lang Verlag.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media