BrandMaker Marketing Efficiency Cloud 5.8 schließt Lücke zwischen Marketing und Vertrieb

Neue Version der BrandMaker Marketing Efficiency Cloud ist jetzt verfügbar
Logo Marketing and Sales BM 2015 (PresseBox) (Karlsruhe, ) Die BrandMaker GmbH, führender europäischer Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen, hat die Version 5.8 seiner Marketing Efficiency Cloud freigegeben. Zu den wichtigsten Innovationen der neuen Version zählt die Anbindung an Salesforce, das weltweit führende System für Customer Relationship Management (CRM). Über eine Schnittstelle finden Vertriebsmitarbeiter sofort die für den jeweiligen Kontakt relevanten Marketingmaterialien und können direkt auf diese zugreifen. Das verkürzt den Vertriebsprozess erheblich und unterstützt den Verkaufserfolg unmittelbar. Weitere Highlights der Marketing Efficiency Cloud 5.8 sind eine Variante des BrandMaker Media Pool zur Nutzung auf mobilen Endgeräten sowie die automatisierte Anpassung von Werbemitteln auf Basis vordefinierter Inhalte und Layouts.

Die Anbindung der BrandMaker Marketing Efficiency Cloud an Salesforce CRM ermöglicht Vertriebsmitarbeitern, unmittelbar aus dem Kundendialog heraus genau diejenigen Marketinginhalte und Werbemittel zu finden und einzusetzen, die zum jeweiligen Kundenprofil und aktuellen Kontext passen. Hierzu werden das Profil und die Interessen eines Kunden über eine Schnittstelle gegen die Metadaten der verfügbaren Medien abgeglichen. Anwender können alle relevanten Medien direkt aus Salesforce heraus nutzen und diese beispielsweise einer E-Mail anhängen. Die Anbindung an Salesforce verkürzt den Vertriebsprozess erheblich und unterstützt durch die höhere Relevanz der eingesetzten Medien auch den Vertriebserfolg unmittelbar.

Die neue Komponente Media Pool Mobile hat BrandMaker eigens für den Einsatz im Außendienst, für Messeauftritte und Beratungsgespräche am Point of Sale konzipiert. Nutzer können Werbemittel und Produktinformationen aus dem Digital Asset Management heraus während des Verkaufs- oder Beratungsgesprächs individuell auswählen, live zeigen und sofort digital an den Kunden weitergeben. Die Nutzung beliebiger Medienformate selbst aus großen Bibliotheken erlaubt nicht nur eine gezieltere Kundenansprache mit relevanten Inhalten, sondern auch ein genaues Tracking, wie der Kunde mit den ihm überlassenen Informationen verfährt.

Auch seine Web-to-Publish-Technologie hat BrandMaker in der Version 5.8 um zusätzliche Funktionalitäten erweitert, die direkt auf die Vertriebsunterstützung vor Ort einzahlen. Web-to-Publish dient der lokalen Anpassung zentral vorgegebener Werbemittel, etwa in Form des Austauschs von Adressen, Produkten oder Verkaufspreisen in örtlichen Newslettern, Flyern oder Anzeigenmotiven. Mit der Version 5.8 seiner Marketing Efficiency Cloud können Marketingverantwortliche für bestimmte Regionen jetzt spezifische Inhalte und Layouts zentral vorgeben. Das erhöht den Automatisierungsgrad und beschleunigt die Verfügbarkeit der benötigten Materialien im sogenannten Local Area Marketing signifikant.

"Das Zusammenspiel von Marketing und Vertrieb beschäftigt die Unternehmen, seit es Marketing und Vertrieb als eigenständige Disziplinen gibt", erklärt Mirko Holzer, CEO von BrandMaker. "Die Digitalisierung hat nicht nur das Marketing in den letzten Jahren grundlegend verändert, sondern schließt auch die Lücke zum Vertrieb, die man schon immer zu Recht beklagt hat. Wenn dem Vertrieb zur richtigen Zeit die richtigen Inhalte über den richtigen Kanal zur Verfügung stehen, ergeben sich riesige Wettbewerbsvorteile. Mit der neuen Version unserer Marketing Efficiency Cloud schließen wir genau diese Lücke und machen das Marketing zum Vertriebs-Unterstützer, der einen unmittelbaren Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet."

Kontakt

BrandMaker GmbH
Rüppurrer Straße 1
D-76137 Karlsruhe
Marco Pfohl
Möller Horcher Public Relations GmbH
Ralf Gesswein
BrandMaker GmbH

Bilder

Social Media