Zukunft Personal 2015: IQDoQ setzt bei Einführung der digitalen Personalakte auf strategische Partnerschaften

Materna-Tochter fokussiert verbesserte Digitalisierung und Datenqualität
(PresseBox) (Bad Vilbel, ) Auf der Zukunft Personal 2015, der Fachmesse für Personalmanagement vom 15. bis 17. September in Köln, zeigt IQDoQ sein erweitertes Einführungskonzept für die digitale Personalakte. Damit fokussiert die Materna-Tochter nicht nur die schnelle Implementation der eigenen Softwarelösung IQAkte Personal. Eine ebenso wichtige Rolle auf dem Messestand in Halle 3.2, Stand D.05 spielen die strategischen Partner von IQDoQ: imasol steht für die ebenso problemlose wie hochwertige Digitalisierung der Bestandakten; die humanIT Software GmbH zeigt, wie sich mit den Analyse- und Reportingfunktionen von InfoZoom beginnend mit der erstmaligen Datenübernahme ein nachhaltiges Datenqualitätsmanagement für HR-Abteilungen realisieren lässt.

„Die IQAkte Personal ist inzwischen bei Unternehmen aller Größenordnungen etabliert. Auch unser Einführungskonzept ‚5Days2Go‘ hat sich bestens bewährt“, ist Frank Rüttger, Geschäftsführer von IQDoQ überzeugt. „Aber für die erfolgreiche Einführung getreu unserem Motto ‚Einfach. Schnell. Sicher.‘ braucht es mehr als das. Deshalb sind wir sehr froh, ein Gesamtpaket mit kompetenten Partner anbieten zu können, die sich im Personalmarkt ebenso gut auskennen wie wir selbst.“

Für die Digitalisierung der Bestandakten sorgt der Scan-Dienstleister imasol aus dem hessischen Steinau an der Straße. In seiner nahezu 20-jährigen Historie hat sich das Unternehmen zum Partner für digitale Daten, Dokumente und Medien entwickelt. Dank der Ausstattung mit hochwertigen Dokumenten- und Großformatscannern können alle Arten von Akten eingescannt, je nach Wunsch in einzelne Register und/oder Dokumente aufgetrennt, wahlweise einer OCR-Erkennung unterzogen und die digitalen Daten passend in die IQAkte Personal zurückgeliefert werden.

„Bei all unserer Erfahrung sind Personalakten trotzdem immer noch etwas Besonderes“, lacht Geschäftsführer Michael Schaefer. „Eine solche Ansammlung an unterschiedlichen Formaten, Papierqualitäten und handschriftlichen Anmerkungen findet man sonst selten. Hinzu kommen noch die besonderen Herausforderungen des Datenschutzes.“ Entsprechend flexibel agiert das Unternehmen bei der Digitalisierung von Personalakten: Die speziellen Angebote reichen vom Einscannen der Akten vor Ort beim Kunden bis hin zur „Digitalisierung on Demand“, bei der aus dem eingelagerten Bestand immer nur bei Bedarf die gerade benötigte Akte eingescannt und in der IQAkte Personal zur Verfügung gestellt wird.

Geht es um die Datenqualität der Personalakte, kommt mit der humanIT Software GmbH der zweite Messepartner von IQDoQ ins Spiel. Deren Softwarelösung InfoZoom bildet nämlich integriert als IQAkte Analytics die Basis für umfassende Analyse- und Reporting-Möglichkeiten. Ein erstes Einsatzfeld dafür findet sich in der initialen Übernahme von Personaldaten und dem Abgleich mit anderen Systemen: Hier können etwa Füllgrade sofort erkannt, fehlerhafte Daten selektiert und korrigiert, Schreibweisen vereinheitlicht sowie Datenstrukturen harmonisiert werden.

„Ihre wahre Stärke spielt die Software aber dann aus, wenn es um das Aufdecken komplexer Zusammenhänge geht“, erläutert Key Account Manager Achim Schmitt. „In der strategischen Personalplanung sehe ich auf einen Blick, wie zum Beispiel Altersstrukturen, Skills und Gehälter im Unternehmen verteilt sind.“ Für alle Auswertungen behält das Rollen- und Rechtesystem der IQAkte Personal in vollem Umfang Geltung. So lassen sich beispielsweise aussagekräftige Management-Cockpits realisieren, in denen jeder Nutzer nur die Daten zu sehen bekommt, auf die er zugriffsberechtigt ist.

„Zusammen mit unseren starken Partnern können wir eine Komplettlösung bieten, wie man sie sonst am Markt vergeblich sucht“, fasst Rüttger zusammen. „Dass unsere Kunden das zu schätzen wissen, haben wir gerade wieder in unserer aktuellen Kundenumfrage gesehen.“

(531 Wörter / 4.031 Zeichen)

Kontakt

IQDoQ GmbH
Theodor-Heuss-Str. 59
D-61118 Bad Vilbel
Katja Dippel
Manager Marketing & Communications
Michael Ihringer
in-house Agentur eK
Social Media