Trauringmanufaktur Rauschmayer poliert mit dem BISG seinen Online-Fachhändlerbereich auf

IT-Sachverständiger optimiert das komplette System
Blick in die Produktion der Rauschmayer Trauringmanufaktur (PresseBox) (Pforzheim/Ladenburg, ) Die Liebe hat keinen Anfang und kein Ende: Das symbolisiert ein Ehering. Auf diese Art Schmuck hat sich der Pforzheimer Trauringhersteller Roland Rauschmayer spezialisiert. Bei seinem Online-Fachhändlerbereich „Rauschmayer Plus“ lief es für das Unternehmen allerdings weniger rund: Das System war instabil, es kam zu Ausfällen und weiteren massiven Störungen des Geschäftsbetriebs. Mit diesen Problemen wandte sich die Manufaktur an den BISG (Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter), der das System prüfen sollte. Jan-Thomas Hulha, IT-Sachverständiger des BISG, hat den Online-Bereich letztlich entscheidend optimiert und innerhalb von 14 Tagen die wichtigsten „Brennpunkte“ beseitigt.

Das Traditionsunternehmen Roland Rauschmayer GmbH & Co. KG überzeugt seine Kunden nach eigenen Angaben mit innovativem Schmuckdesign und einmaligen Produktideen. Traditionelles Schmuckhandwerk und modernste Produktionstechnologie ermöglichen die gleichbleibend hohe Qualität der Trauringkollektionen. Auch individuelle Kundenanforderungen lassen sich erfüllen.

Der geschützte Partnerbereich „Rauschmayer Plus“ bietet Juwelieren u.a. die Möglichkeit zur Preisabfrage mit Online-Bestellung sowie einen Download- und Newsbereich. Im Laufe der Zeit bemerkte Rauschmayer jedoch eine hohe Ausfallquote des Systems, entsprechende Beschwerden der Nutzer häuften sich. Daher suchte die Trauringmanufaktur nach professioneller Hilfe, um die Programmierung des Systems unter die Lupe nehmen zu lassen – nicht zuletzt auch, weil der bisher zuständige Dienstleister aus eigenen Ressourcengründen Rauschmayer nicht weiter betreuen konnte.

Bereits der Website-Besuch überzeugte
Bei ihrer Recherche weckte der BISG die Aufmerksamkeit der Trauringspezialisten. „Auf der Internetseite des BISG wurde genau das beschrieben, was wir suchten“, erklärt Vera Zimmermann, Assistenz der Geschäftsführung bei Rauschmayer. „Insbesondere war dies natürlich die Vermittlung von Experten und die Durchführung von Gutachten. Daher zögerten wir nicht lange und nahmen Kontakt zum BISG auf.“

Vom Lösungsansatz zum neuen Partner
Als persönlicher IT-Experte wurde anschließend der BISG-Sachverständige Jan-Thomas Hulha beauftragt. Er prüfte das System eingehend und stellte Rauschmayer anschließend mögliche Lösungsansätze vor. Im Zuge dessen ergab sich eine Geschäftsbeziehung zwischen Rauschmayer und der Systaro GmbH, deren Geschäftsführer Hulha ist. Das Unternehmen führt u.a. die Entwicklung von individuellen E-Commerce-Plattformen und integrierten Web-ERP-Systemen durch, weshalb es sich besonders für diese Aufgabe eignete.

Optimierung mit Hindernissen
Da der bisherige Dienstleister recht plötzlich nicht mehr zur Verfügung stand, war Hulha quasi auf sich allein gestellt. Es fand keine offizielle Übergabe statt. Dennoch gelang die Beseitigung der massivsten Probleme innerhalb von rund 14 Tagen während des laufenden Betriebs. Behoben wurde z.B. die unvollständige Datenübermittlung von Bestellinformationen an die Ringproduktion, was zuvor seit geraumer Zeit immer wieder zu Fehlproduktionen und Reklamationen geführt hatte. Des Weiteren optimierte Hulha die mangelnde Datensynchronisation bei neuen Goldkursen und löste Probleme, die durch das Fehlen kritischer Kundendaten im System entstanden.

„Eigentlich sollte Systaro nur interimsweise die Optimierung vornehmen, während wir nach einem neuen Dienstleister suchen wollten“, ergänzt Zimmermann. „Da aber die Kooperation von Beginn an sehr gut lief und wir bis dato äußerst zufrieden sind, haben wir kurzerhand Systaro als neuen Dienstleister engagiert. Ohne die Hilfe des BISG und der Betreuung durch Systaro hätten wir die Optimierung nicht geschafft.“

Hulha resümiert: „In Fällen wie bei Rauschmayer sind kurze Arbeitswege und schnelle, lösungsorientierte Kommunikation absolut notwendig. Geschäftsführer Chris Rauschmayer und Vera Zimmermann haben uns in dieser kritischen Phase sehr gut zugearbeitet und trafen schnell wichtige Entscheidungen. Auch der Austausch mit den Kollegen im BISG war – und bleibt weiterhin – sehr hilfreich, um sich in interdisziplinären Fragen bei den jeweiligen Experten rückversichern zu können und damit die eigene Kompetenz nach Bedarf punktuell zu ergänzen – z.B. in Fragen des IT-Rechts."

Weitere Informationen zum BISG sind unter www.bisg-ev.de zu finden.

Kontakt

Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und Gutachter e.V
Boveristraße 3
D-68526 Ladenburg
Rodney Wiedemann
Partnermanagement
Marius Schenkelberg
Sprengel & Partner GmbH

Bilder

Social Media