Starke Nachfrage nach hyperkonvergenter Infrastruktur steigert SimpliVity-Auftragseingang um 250 Prozent

Highlights zur Jahresmitte sind steigende Kundennachfragen, globale Expansion und Verstärkung des Führungsteams
(PresseBox) (München, ) SimpliVity konnte die Nachfrage nach seiner innovativen, hyperkonvergenten Infrastrukturlösung in der ersten Jahreshälfte 2015 weltweit weiter steigern, da Unternehmen zunehmend ihre alte IT-Infrastruktur ersetzen und den Anspruch haben ihre IT vereinfachen. Mit Stand vom 30. Juni verzeichnete das Unternehmen eine Zunahme beim Auftragsumfang von fast 250 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Steigende Kundennachfrage

Die hyperkonvergente Infrastruktur von SimpliVity wird bereits mehr als 2.000 Mal eingesetzt, wobei der Kundenkreis ca. 550 große und mittelgroße Unternehmen umfasst - dies entspricht einer Steigerung von fast 380 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Nachfrage nach der integrierten Lösung von SimpliVity mit Cisco UCS nimmt ebenfalls weiterhin zu, wobei in diesem Quartal viermal so viele Abschlüsse getätigt wurden, wie im 1. Quartal 2015. Zu den jüngsten internationalen Neukunden von SimpliVity zählen: Mandarin Oriental Hotel Group und totes»ISOTONER Corporation in den USA, Intersport in Deutschland, Monte Nissin in Singapur, das St Andrews Anglican College in Australien, Alten in Frankreich, PT Bukaka Teknik Utama Tbk in Indonesien sowie fünf Fortune-100-Unternehmen, eines der fünf größten Öl- und Gasunternehmen, eines der fünf weltgrößten Entertainment-Unternehmen und eines der zehn Telekommunikationsunternehmen weltweit.

Geschäftliche Expansion auf internationaler Ebene

Angesichts der zunehmenden Akzeptanz der hyperkonvergenten Infrastruktur von SimpliVity hat der weltweite Ausbau der Geschäftstätigkeit für das Unternehmen oberste Priorität: 50 Prozent aller Verkäufe erfolgen international - außerhalb der USA.

- Das Unternehmen ist mittlerweile in 21 Ländern aktiv und durch sein weltweites Partnerprogramm in 60 Ländern repräsentiert.
- SimpliVity hat seinen erstklassigen Kundensupport um zwei neue Support-Center in Cork, Irland und Raleigh (North Carolina, USA) erweitert.
- Das Unternehmen stellte 150 neue Mitarbeiter ein (35 Prozent Zuwachs im Jahresvergleich) und beschäftigt jetzt insgesamt 550 Mitarbeiter; jede Woche werden etwa 10 Personen neu eingestellt.

Verstärkung der Geschäftsleitung

SimpliVity hat außerdem sein Führungsteam verstärkt, um die nächste Phase des Unternehmens zu unterstützen. Zwei Schlüsselpositionen konnten besetzt werden mit:

- Jose Almandoz wird sich als neuer Senior Vice President of Operations um die Optimierung des Geschäftes kümmern. Almandoz war zuvor in verschiedenen Führungspositionen bei Novell tätig, unter anderem als CIO und Vice President of Global Field Operations. Er war außerdem als President für Novell in Lateinamerika tätig. Vor seiner Tätigkeit bei SimpliVity war er bei Intralinks in den vergangenen drei Jahren als Executive Vice President, Services, Operations und CIO für das börsennotierte Unternehmen tätig.

- Randi Nichols wird als Vice President of Human Resources das starke Wachstum bei der Einstellung und Entwicklung von Mitarbeitern managen. Nichols verfügt über eine dreißigjährige Erfahrung in Führungspositionen im Personalwesen bei Unternehmen im Technologie- und Healthcare-Bereich. Zuletzt war sie Vice President of Human Resources bei Masonic Health Systems.

Neben dem starken Unternehmenswachstum kann SimpliVity in diesem Jahr zusätzliche Meilensteine verzeichnen:

- Im März sicherte sich das Unternehmen 175 Millionen US-Dollar im Rahmen einer Series-D-Finanzierung. Mit einer Marktbewertung von über 1 Milliarde US-Dollar ist SimpliVity einer der am schnellsten wachsenden IT-Infrastruktur-Anbieter.

- SimpliVity erhielt von ComputerWorld im dritten Jahr in Folge die Auszeichnung "Best Places to Work in IT".

Statements

- Amith Ganesan, Architect, Mandarin Oriental Hotel Group

"Mit seiner betriebs- und kosteneffizienten, hyperkonvergenten Infrastruktur bietet SimpliVity eine Alternative zum Status Quo im Rechenzentrum. Als führende Hotelkette agieren unsere Rechenzentren als Rückgrat des Geschäftes. Wir haben uns für SimpliVity entschieden, weil wir durch die Kombination aus der Funktionalität der Enterprise-Klasse mit den wirtschaftlichen Vorteilen, dem unkomplizierten Management und der Skalierbarkeit des Cloud-Computing unsere Kunden besser betreuen können und ihnen die erstklassige Leistung bieten können, die sie von Mandarin-Hotels erwarten."

- Preston Cruser, Director IT Infrastructure & Operations, totes»ISOTONER Corporation

"Anfang dieses Jahres untersuchte Totes verschiedene IT-Infrastrukturen zur Unterstützung unseres neuen ERP-Systems und die hyperkonvergente Infrastruktur von SimpliVity erwies sich als hervorragende Lösung für unsere Anforderungen. Anders als andere Lösungen erstreckt sich die Konvergenz bei SimpliVity auf mehr als nur die Speicher- und Rechenressourcen. Es handelt sich vielmehr um eine wirklich hyperkonvergente Infrastrukturlösung, die unsere Erwartung der virtuellen Skalierbarkeit in einer Umgebung mit mehreren Rechenzentren, mit denen wir unser aufgabenkritisches ERP-System unterstützen, erfüllt."

- Rory Chapman, Director of ICT, St Andrews Anglican College, Brisbane, Australien

"Entscheidend für den Einsatz von SimpliVity war die hervorragende Unterstützung durch den Partner Serenity IT und die unserer Schule gebotene Möglichkeit, eine kostengünstige und leistungsfähige, hyperkonvergente Lösung einzusetzen, die uns eine wesentlich bessere Wiederherstellung im Notfall erlaubt. Und die gesamte Funktionalität kann durch die vertraute VMware vCenter-Konsole gemanagt werden."

- Doron Kempel, CEO, SimpliVity

"Wenn Unternehmen die Vorteile der Hyperkonvergenz untersuchen, erkennen sie rasch den Unterschied zwischen einer grundlegenden Konvergenz von Speicher- und Rechenressourcen und der revolutionären Innovation von SimpliVity, die gesamte IT unterhalb des Hypervisors in Form von einfachen 2HE-Bausteinen von gemeinsam nutzbaren x86-Ressourcen zu virtualisieren", so Doron Kempel, CEO von SimpliVity. "Nur zwei Jahre nach der Einführung des Produktes zeigt der Markt eine überwältigende Akzeptanz dieses zukunftsweisenden Konzeptes. Wir stehen am Anfang eines Paradigmenwandels in der IT-Infrastruktur, da die IT-Führungskräfte die Möglichkeit erkennen, ihre Umgebungen drastisch zu vereinfachen und ihre Business-Performance zu optimieren."

Informationsquellen

- Lesen Sie die SimpliVity Fallstudien
- Erfahren Sie mehr im SimpliVity [url=http://]Blog
- Folgen Sie SimpliVity auf Twitter, LinkedIn, Facebook, YouTube und Google+

Kontakt

SimpliVity Corporation
8 Technology Drive
USA-01581 Westborough, MA
Silvia Mattei
AxiCom GmbH
Social Media