Eigenstrom für Supermärkte und Industrie selbst produzieren ..

PV in Roth bei Nürnberg (PresseBox) (Weißenohe bei Nürnberg, ) Energieerzeugung auf dem Dach mit Photovoltaik oder mit einem BHKW wird immer beliebter - der Grund die Energiekosten sind kalkulierbar und günstiger als zugekaufter Strom vom Energieversorger.
Stromkosten werden zukünftig steigen, die Abgaben für Staat und Energieversorger nehmen zu. Genau die, die für Arbeitsplätze sorgen und Produkte für Bürger herstellen oder verkaufen werden bei den Stromkosten nicht entlastet. Eine Photovoltaikanlage mit oder ohne Speicher kann viel Geld im Jahr sparen, „Bereits ab einem Verbrauch von 5000 kWh und einem geringen Kosten Einsatz kann man eigenen Strom produzieren,“ so Willi Harhammer, Chef der Firma ikratos Solar und Energietechnik GmbH aus Weissenohe bei Nürnberg im Städte Dreieck Nürnberg Fürth Erlangen und Forchheim.
ein Beispiel: Supermärkte benötigen bis zu zehn mal mehr Energie, als ein normales Einfamilienhaus. Einer der größten Energieverbraucher im Supermarkt sind die Kühlregale und die Beleuchtung, das hat auch das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg festgestellt. Meist wird die in den Kühlregalen erzeugte Wärme einfach an die Abluft abgegeben. Moderne Wärmepumpen und Rückgewinnungsanlagen für Wärme könnten diese Energie wieder als Kälteenergie oder als Heiz oder Warmwasserenergie nutzen. Der Aufwand für solche Systeme ist nicht sonderlich aufwändig.

Dächer von Supermärkten eignen sich hervorragend

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Dächer der Supermärkte zu nutzen um hier umweltfreundlichen Strom zu produzieren. Mittels einer Solaranlage bzw. Photovoltaikanlage Anlage mit einer Größe von ca. 300-400 m2 und einer Spitzenleistung von 50 kW Peak rechnen sich nicht nur im Einfamilien Haus. Anlagen dieser Größenordnung sind nicht nur im Supermarktbereich sondern auch im Industrie bzw. Metallverarbeitenden Bereich hoch interessant, denn Strom wird bekanntlich immer teurer. Genau dann, wenn die Energie benötigt wird wäre sie da, natürlich auch an regnerischen Tagen. Die Investitionen für solche Anlagen ist mittlerweile auf ein Minimum gesunken. Betreiber wie Aldi, Lidl, Edeka und Rewe haben dieses Markt Segment erkannt aber noch nicht konsequent umgesetzt. Im fränkischen Weissenohe hat die Firma ikratos bereits solche Anlagen realisiert und umgesetzt. Speziell in der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen und Forchheim ist der Bedarf an solchen Anlagen enorm, ca. 400 Märkte, so hat eine Studie ergeben, haben diesen Bedarf erst erkannt.
.
Gewerbe und Industrie
auch hier ist der Einsatz einer Eigenstrom Anlage ideal, benötigt man diesen selbst erzeugten Strom der nicht mehr vom Energieversorger.waren es früher die Betriebe die ihre Dächer mit Stromanlagen zum Verkauf des Stromes an die Energie Erzeuger waren, so sind es heute Eigenstrom Erzeuger für den eigenen Betrieb. Durch das Energieeinspeisegesetz kann man die Möglichkeit voll ausnutzen auch zu viel erzeugten Strom ins Netz zurück zu speisen und hiervon zu profitieren. Mehr unter www.ikratos.de

Kontakt

iKratos Solar und Energietechnik GmbH
Bahnhofstrasse 1
D-91367 Weißenohe bei Nürnberg
Willi Harhammer

Bilder

Social Media