Wildtierrettung aus der Luft

WEMAG unterstützt die Wildtierhilfe MV
Der WEMAG-Vertriebsleiter Michael Hillmann, Vereinsvorsitzender Frank Demke und Pilot Siegfried Talke (v.li.) Foto: WEMAG/Rudolph-Kramer (PresseBox) (Sabel / Schwerin, ) Die Schweriner WEMAG setzt sich seit Langem für den Umweltschutz und eine nachhaltige Energieversorgung ein. Mit dem Schutz unserer Umwelt ist der Tierschutz untrennbar verbunden, für den sich der kommunale Energieversorger nun einmal mehr engagiert.

Michael Hillmann, Vertriebsleiter der WEMAG, kündigte am Freitag, dem 24. Juli, eine Kooperation der WEMAG mit der Wildtierhilfe MV e. V. in Sabel im Landkreis Rostock an. Mit 2.500 Euro will die WEMAG den Schutz der Wildtiere zunächst unterstützen. Der Hintergrund: Jahr für Jahr werden etwa 500.000 Wildtiere durch moderne Mäh- und Erntetechnik verletzt oder getötet. Der Verein Wildtiere MV bietet Landwirten den kostenlosen Einsatz von GPS-gesteuerten Fluggeräten an, um vor Erntebeginn Jungtiere wie Rehkitze oder Hasen und Bodenbrüter in Wiesen und auf Feldern aufzuspüren. Gerade unmittelbar vor der Heuernte bringen zum Beispiel Rehe im üppigen Grün ihre Jungen zur Welt. Die Rehkitze ergreifen selbst beim Anrollen der Erntemaschinen nicht die Flucht. "Wie schon bei den Waldaktien übernehmen wir auch hier Verantwortung für unser Land. So kann der Verein weiter in die Technik investieren, die für das Aufspüren der Wildtiere erforderlich ist. Und zahlreiche Jungtiere können gerettet werden", sagt Hillmann bei der symbolischen Scheckübergabe.

Der Verein Wildtiere MV hat ein Fluggerät mit Wärmebild-Unterstützung entwickelt, mit dem sich Wildtiere effektiv aufspüren lassen. Sie können dann in Sicherheit gebracht werden, indem sie durch kurzfristige Einzäunungen geschützt werden. "Durch das Engagement der WEMAG sind wir weiter in der Lage, das Überleben der Tiere während der Ernte und der Grünlandmahd zu sichern. Wir investieren das Geld in ein weiteres Fluggerät", bedankt sich Vereinsvorsitzender Frank Demke. Flächen von bis ca. 1000 Hektar lassen sich pro Saison mit einer fliegenden Einheit absuchen.

Kontakt

WEMAG AG
Obotritenring 40
D-19053 Schwerin
Diana Kuhrau
WEMAG
Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media