Britische Inseln bauen jetzt komplett auf WISKI

Wasserwirtschaftliches Informationssystem von KISTERS in Wales im Einsatz
(PresseBox) (Aachen, ) Mit der Walisischen Umweltbehörde Natural Resources Wales hat sich nun auch der vierte Teilstaat Großbritanniens für das wasserwirtschaftliche Informationssystem WISKI von KISTERS entschieden. WISKI leistet bereits seit Jahren bei den nationalen Institutionen Rivers Ageny (DARDNI) in Nordirland, Environment Agency in England, Scottish Environment Protection Agency in Schottland und Environmental Protection Agency in Irland zuverlässig und performant seine Dienste. Zur Einführung der Software in Wales benötigten die IT-Anbieter für die Wasserwirtschaft lediglich ein halbes Jahr. Insgesamt mussten sie dabei die gesamten wasserwirtschaftlichen Daten und 7015 Messstationen migrieren. Heute können landesweit 85 User auf WISKI, das täglich rund 30.000 Datensätze von 300 Messstellen automatisch importiert, zugreifen. Gerade haben die Waliser die qualitative Erfassung des Wasserkreislaufs über das KISTERS-Tool KiWQM realisiert. Aktuell sind sie mit Hilfe von KiECO dabei, auch die biologischen Beobachtungsdaten zu einzubinden. Mit diesem integrativen Ansatz haben sie die Möglichkeit, sämtliche biologischen, chemischen und quantitativen Daten eines Flusseinzugsgebietes in der WISKI-Datenbank komfortabel zu verwalten und einzusehen. So können die Experten der Natural Resources Wales über 40 Altsysteme mit einem Schlag ablösen.

Kontakt

KISTERS AG
Pascalstraße 8 + 10
D-52076 Aachen
Astrid Beckers
Marketing
(Technische) Redaktion & PR
Bastian Kreusing
Marketing
Leiter Marketing Kommunikation
Social Media