Mit leistungsfähigen Werkzeugen das volle Laborpotential ausschöpfen

DATRON Qualitätsfräser steigern Effizienz gängiger Dental-Fräsmaschinen
(PresseBox) (Mühltal, ) Materialwunsch, Indikation, Ausführung: Jeder Fräsauftrag für Dentalrestaurationen ist anders. Zahntechniker greifen deshalb häufig auf Maschinen unterschiedlicher Hersteller zurück, um für jeden Auftrag die bestmögliche Lösung zu bieten. Der große Nachteil: Viele Produzenten legen ihre Maschinen nur für die Nutzung mit eigenen Werkzeugen aus, etwa durch spezielle Schaftdurchmesser oder individuelle Anschlagringe. Das Bestellen von Fräswerkzeugen wird so durch mehrere parallele Bestellungen aus verschiedenen Katalogen zum unproduktiven Zeitfresser.

Die DATRON AG, Produzent der erfolgreichen Dental-Fräsmaschinen D5 und D1 pure sowie von Dental-Fräsmaterialien und -Fräswerkzeugen, bietet die Lösung dafür an: Kompatible Werkzeuge, die auch in Fremdmaschinen verwendet werden können. Oliver Premke, Werkzeugexperte im DATRON-Vertriebsteam Dental, erklärt: "Viele Zahntechniker tragen diese Herausforderung an uns heran. Als wir am 08. Juli unser 40-jähriges Standortjubiläum mit einem Tag der offenen Tür für Dentalkunden gefeiert haben, war Kompatibilität eines der größten Gesprächsthemen. DATRON konzipiert seine Dental-Fräswerkzeuge schon seit langem so, dass sie auf Kundenwunsch auch in Fremdmaschinen einsetzbar sind - eine einfache, aber wirkungsvolle Unterstützung im Fräsalltag." Das wichtigste dabei: DATRON Dental-Fräswerkzeuge funktionieren in Fremdmaschinen völlig ohne Qualitätsverluste. "Durch unsere patentierten Dental-Frästechnologien, etwa für die Bearbeitung des viel genutzten Zirkondioxids mit diamantbeschichteten Fräsern, kann die Oberflächengüte der Restaurationen oft sogar noch gesteigert werden. Dazu kommt, dass Zahntechniker dank der DATRON typischen langen Standzeiten seltener Ersatz bestellen müssen - das spart zusätzlich Geld und Nerven", erläutert Premke.

Insgesamt können Zahntechniker, die ihre Werkzeuge nur von DATRON beziehen, beim Bestellen unzählige Arbeitsstunden sparen. Premke: "Der Anwender gewinnt. Er bekommt erstklassig verarbeitete Werkzeuge mit langen Standzeit und langanhaltender Präzision für alle seine Maschinen - und muss dafür nur einen Katalog lesen oder bequem eine Sammelbestellung im Online-Shop aufgeben. Und wenn neue Maschinen auf den Markt kommen, passen wir unser Sortiment flexibel daran an. So bleibt dem Zahntechniker mehr Zeit für die eigentlichen Fräsarbeiten."

Kontakt

DATRON AG
In den Gänsäckern 5
D-64367 Mühltal
Charlotte Breitwieser
Marketing-Kommunikation
Leiterin Marketing-Kommunikation
Social Media