Vorsorgen durch Sicherheitscheck

apsec erweitert Angebot für KMUs um Beratung zur Umsetzung der VdS 3473-Richtlinie für Cyber-Versicherungen
VdS-Zertifikat für Claus Möhler und Stefan Koop von apsec (PresseBox) (Großwallstadt, ) Versicherungen gegen Feuer, Einbruch und andere materielle Schäden gehören seit jeher zu den grundlegenden Vorsorgemaßnahmen, die Unternehmen zur Sicherung ihrer Existenz ergreifen. Heutzutage stellen jedoch auch Schäden durch Cyber-Attacken eine immer größere Bedrohung für Unternehmen dar. Wer sich gegen IT-Ausfälle durch solche Cyber-Attacken absichern will, benötigt dafür eine separate Cyber-Versicherung. Um die zugehörigen Policen niedrig zu halten, muss gegenüber der Versicherungsgesellschaft nachgewiesen werden, dass das Unternehmen bereits entsprechende Vorsorgemaßnahmen zum Erhalt seiner Sicherheit ergriffen hat. Zum Nachweis können sich kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) jetzt nach der Richtlinie VdS 3473 zertifizieren lassen. Eine solche Zertifizierung kann eine unmittelbare Kosteneinsparung durch entsprechend niedrigere Versicherungspolicen zur Folge haben.

apsec-Berater unterstützen bei VdS-Zertifizierung
Die Applied Security GmbH (apsec) aus Großwallstadt ist eines von wenigen Unternehmen in Deutschland, welches über VdS 3473-zertifizierte Berater verfügt und eine entsprechende Beratung durchführen darf. Claus Möhler, Direktor Consulting bei apsec, freut sich: „In ganz Deutschland gibt es derzeit nur eine Handvoll zugelassene Berater für VdS 3473 und apsec stellt zwei davon. Wir sind stolz, dass wir zu den ersten gehören, die diese Leistung anbieten können.“.

Staatliche Förderung für Projekte zur Informationssicherheit
Vor wenigen Wochen wurde apsec ebenfalls als eines von nur wenigen Unternehmen in Deutschland für das Modellprojekt ‚go-digital‘ des BMWi autorisiert. Hiermit können sich KMUs in den Modellregionen Sachsen und Nordrhein-Westfalen Projekte zur Informationssicherheit, wie beispielsweise eine VdS 3473-Prüfung, sogar mit bis zu 40% fördern lassen. Noch einmal Claus Möhler: „Das Thema Informationssicherheit hat jetzt endlich die Wahrnehmung bekommen, die ihm von der Bedeutung her zusteht. VdS 3473 und das Projekt ‚go-digital‘ sind Beispiele dafür. Jetzt müssen Unternehmen nur noch die sich daraus ergebenden Chancen nutzen. Wir sind froh, wenn apsec innovativen Unternehmen in Deutschland helfen kann, die richtigen Vorsorgemaßnahmen für einen Sicherheitscheck zu ergreifen.“.

Kontakt

Applied Security GmbH
Einsteinstraße 2a
D-63868 Großwallstadt
Dr. Volker Scheidemann
Marketing
Direktor Marketing

Bilder

Social Media