Sony erweitert sein HDCAM-Line-up um zwei neue Studiorecorder

Mit den erschwinglichen Modellen HDW-1800 und HDW-D1800 wird der De-facto-Standard für HD-Produktionen nun noch mehr Anwendern zugänglich
(PresseBox) (IBC, Amsterdam, ) Mit den beiden Videorecordern HDW-1800 und HDW-D1800 hat Sony sein HDCAM-Portfolio um zwei weitere Produkte ergänzt. Die neuen Recorder bieten optimierte Funktionen zu einem niedrigen Einstiegspreis, um noch mehr Anwendern die Vorteile des HDCAM-Formats zugänglich zu machen.

Der HDW-1800 und der HDW-D1800 verfügen über die Bild- und Tonqualität, die HDCAM weltweit bekannt gemacht haben, und teilen zahlreiche Funktionen mit dem existierenden Line-up von HDCAM-Recordern. Beide Modelle arbeiten mit den für internationale Produktionen erforderlichen Bildwechselfrequenzen: Sie unterstützen die HDCAM-Aufnahme und -Wiedergabe bei 1080/50i, 59.94i, 23.98PsF, 24PsF, 25PsF und 29.97PsF. Zusätzlich kann der HDW-D1800 auch MPEG IMX- und Digital Betacam-Material wiedergeben und sorgt so für einen reibungslosen Übergang von Standard zu High Definition.


Im Gegensatz zu anderen Recordern der HDCAM-Serie sind der HDW-1800 und der HDW-D1800 mit einem einfachen Bedienpanel ohne Schnittsteuerungen ausgestattet. Das Panel umfasst eine kompakte LCD-Anzeige, die eine sofortige Bildüberprüfung und Zugriff auf die Setup-Menüs ermöglicht. Das bildgenaue Assemble-, Insert- und Pre-Read-Editing erfolgt über eine 9-polige RS-422-Schnittstelle.

Mit ihren sorgfältig ausgewählten Video-, Audio- und Kontrollschnittstellen bieten die Recorder ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Beide Modelle sind mit einem HD-SDI-Ein- und Ausgang sowie mit einem SDI- und einem analogen Composite-Ausgang ausgerüstet. Für die direkte Materialaufzeichnung von HDV-Camcordern und -Decks kann ein optionales i.LINK (HDV)-Eingangsboard des Typs HKDW-105 installiert werden. Bei Installation des optionalen 720P-Konvertierungsboards HKDW-104 ist ein 720/50P-Ausgang gegeben, wenn 1080/50i- bzw. 25P-HDCAM-Bänder wiedergegeben oder 625/50 MPEG IMX- und Digital Betacam-Bänder aufkonvertiert werden.

"In den vergangenen 12 Monaten hat Sony sein HDCAM-Line-up weiter ausgebaut, zum Beispiel mit dem neuen HDCAM-Camcorder HDW-F900R und der Softwareversion 2 für die HDW-750P", so Peter Sykes, Produktmanager bei Sony Professional Solutions Europe.

"Weltweit wurden bereits 27.000 HDCAM-Geräte verkauft und mit der Einführung des HDW-1800 und des HDW-D1800 bieten wir nun auch denjenigen ein HDCAM-Erlebnis, die das Format bislang für zu kostspielig hielten. Dies unterstreicht einmal mehr unser Engagement für das HDCAM-Format und seine Anwender weltweit – ein weiterer Schritt nach vorne für unsere Vision 'High Definition for all'."

Die beiden neuen Modelle ergänzen das HDCAM-Line-up mit den Recordern HDW-2000, HDW-D2000 und HDW-M2000P sowie dem HDCAM-Player HDW-M2100P.

Erste Lieferungen sind für Dezember 2006 geplant.

Kontakt

Sony Broadcast
Kemperplatz 1
D-10785 Berlin
rheinfaktor - agentur für kommunikation
Peter Susewind
rheinfaktor - agentur für kommunikation gmbh
Social Media