Optimierung der Medienerstellung durch zentrale Produkt-/Bilddaten und hochautomatisierte Printmedienproduktion

Der führende Großhändler Sanitär Bez führt flexible, unternehmensspezifische und hoch performante Product Information Management Lösung inkl. Printausleitung ein und setzt hierbei auf SDZeCOM, den IT-Spezialisten für effiziente Produktkommunikation.
(PresseBox) (Aalen/Reutlingen, ) Sanitär Bez ist ein ständig wachsendes Sanitär- und Heizungs-Großhandelsunternehmen mit nahezu 100 Mitarbeitern und gehört zu den führenden Häusern im Südwesten. Das Familienunternehmen 1949 gegründet mit Firmensitz in Reutlingen, versteht sich als Partner für hochwertige Einrichtungsberatung auf 1400 qm Ausstellungsfläche und erste Anlaufstelle für Traumbad-Interessenten, Architekten, Planer, Handwerker und Installateure.

Im eigenen Schulungszentrum, bezakademie, mit modernster Medienausstattung und ökologischer Haustechnik, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch die Handwerkspartner auf dem neuesten Stand der Technik gehalten. Nicht zuletzt auf Grund dieses hohen Engagements und des hohen Innovationsgrads ist Sanitär Bez erfolgreicher Partner von über 500 Handwerksbetrieben in der gesamten Region.

Verwaltung und Publikation von Produktinformationen
Um die Multichannel-Kommunikation zukünftig effizienter zu gestalten, setzt Sanitär Bez auf SDZeCOM, den IT-Experten für effiziente Produktkommunikation. Zusammen mit SDZeCOM wurden die Medienprozesse optimiert und ein Product Information Management System (PIM) mit Printausleitung implementiert.

Die mehr als 75.000 verkaufsfähigen Produkte werden zukünftig zentral und medienneutral in das Product Information Management System „jCatalog“ importiert, angereichert und für die verschiedenen Ausgabemedien bereitgestellt.

Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten der jCatalog AG war die große Flexibilität der Software, die nicht nur das Erfassen der Daten aus den unterschiedlichen Datenquellen ermöglicht, sondern sich vor allem auch auf die Schnittstellen-Offenheit bezieht.

Erstellung von Printerzeugnissen synchronisiert und automatisiert!
Mehr als 50.000 der verkaufsfähigen Artikel werden regelmäßig in den bebilderten Preislisten publiziert.

Mittels dem zukunftsweisenden InDesign-Plug-In „priint:comet“ des Herstellers Werk II werden die unterschiedlichen Preislisten mit mehr als 2.500 Seiten und einem hohen Automatisierungsgrad in InDesign generiert.
Darüber hinaus übernimmt print:comet weitere wichtige Funktionen wie Synchronisation und Reorganisation zwischen jCatalog und InDesign.

Die Erstellung und Publikation von Onlinekatalogen bzw. Themen-, Neuheiten-, Abverkaufs- und Aktionsprintmitteln ist nun sehr effizient und tagesaktuell möglich.

Andreas Bez, Geschäftsführer bei Sanitär Bez GmbH, sieht einen wesentlichen Vorteil des neuen Systems in der unternehmensspezifischen Anpassbarkeit:
„Importe und Exporte, das bilden von unterschiedlichen Segmenten in Kombination mit einer sehr guten Performance ist hier gegeben und stark ausgeprägt. Die jCatalog-Software ist damit für uns eine zukunftssichere Investition.
Das Database-Publishing-Produkt „priint:comet“ bietet ein Höchstmaß an Flexibilität. Darüber hinaus kann die Anpassung und die Erstellung neuer Templates durch den Anwender selbst und ohne Programmierkenntnisse realisiert werden.“

Kontakt

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
D-73430 Aalen
Sonja Heindl
Marketing-Manager

Bilder

Social Media