Hauptsponsor Schaeffler sorgt für Austausch und Erholung

Zehnte Formula Student Germany am Hockenheimring
Mit tatkräftiger Unterstützung des Teams Ecuriex Aix der RWTH Aachen beteiligte sich Schaeffler an der Sponsoren-Challenge auf der diesjährigen Formula Student Germany. Das kreative Ergebnis namens „Schaeffolution – Solution for Evolution“ beeindruckte auch Oliver Jung, Vorstand Produktion, Logistik und Einkauf (Mitte links) und Prof. Dr.-Ing. Peter Gutzmer, Vorstand Technologie (Mitte rechts) (PresseBox) (Herzogenaurach, ) 115 studentische Rennteams aus über 30 Nationen messen sich mit selbst gebauten Rennwagen: Vom 29. Juli bis zum 2. August war der Hockenheimring fest in der Hand der Formula Student Germany (FSG). Schaeffler war zum zweiten Mal als Hauptsponsor der Veranstaltung dabei und bot Teilnehmern und Besuchern auf seinem Standgelände einen Ort zum Ausruhen, Auftanken und Kontakte knüpfen.

Unter dem Motto "Recharge-Zone" entstanden dabei vier verschiedene Bereiche: In der "Tech Zone" zeigten Schaeffler-Ingenieure das Formel E-Showcar sowie das Konzeptfahrzeug eWheelDrive. Informationen zu Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten erhielten Interessierte in der "Career Zone". In der "Energy Zone" konnten sich die Nachwuchsrennsportler bei Getränken, Snacks und Obstsalat stärken. Für absolute Tiefenentspannung sorgten drei Massagesessel, die in der "Relax Zone" auf erschöpfte FSG-Fans warteten.

Mit diesem vielfältigen Angebot nutzte Schaeffler am Hockenheimring die Gelegenheit, um sich mit den Fachkräften von morgen zu vernetzen und sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. "Die Formula Student ist eine optimale Plattform, um das erworbene Ingenieurwissen in der Praxis und im Wettbewerb zu erproben und gleichzeitig ein umfassendes Verständnis auf vielen Ebenen zu entwickeln. Das macht die Teilnehmer zu gern gesehenen Bewerbern in unserem Unternehmen", sagte Prof. Dr.-Ing. Peter Gutzmer, Vorstand Technologie, der der Veranstaltung gemeinsam mit Oliver Jung, Vorstand Produktion, Logistik und Einkauf, einen Besuch abstattete.

Wie wertvoll die Kontakte sind, die Schaeffler durch sein Engagement in der Formula Student sammeln kann, bestätigte auch Karin Görl vom Employer Branding: "Wir sind bei der FSG dicht dran an unserer Zielgruppe, wie wir sie uns später als Mitarbeiter wünschen: Studierende, die Projekte durchgezogen und Erfahrungen gesammelt haben, die man im universitären Alltag nicht sammeln kann."

Diese jungen Talente mit Rennsporterfahrung werden in Zukunft noch interessanter für das Unternehmen sein: Schaeffler ist exklusiver Technologiepartner des Teams "Abt Schaeffler Audi Sport" in der noch jungen Rennserie Formel E und entwickelt mit externen Partnern für die zweite Saison einen eigenen Elektromotor für den neuen Antriebsstrang. "Dafür werden wir unser Technikteam vor allem mit jungen engagierten Ingenieuren ausbauen - das ideale Einsatzgebiet also für Ehemalige aus der Formula Student", sagte Dr. Simon Opel, Sonderprojekte Motorsport.

Als besonderes Highlight zum zehnjährigen Jubiläum der FSG verbreiteten die Veranstalter auch unter den Sponsoren ein wenig Wettbewerbsfieber: Jeder erhielt ein Bobby Car mit dem Auftrag, das Mini-Auto auf kreative Weise aufzupeppen und am Ende ein kleines Rennen zu bestreiten. Mit tatkräftiger Unterstützung des Formula Student-Teams Ecuriex Aix der RWTH Aachen wurde aus dem roten Kinderspielzeug ein motorisierter Flitzer in Schaeffler-Farben namens "Schaeffolution - Solution for Evolution".

Die Formula Student Germany ist ein Wettbewerb für Hochschulgruppen, bei dem Studenten einen Rennwagen selbst entwickeln, bauen und schließlich am Hockenheimring vorstellen. Vom Businessplan über die Finanzierung und das Design bis hin zum technischen Feinschliff der Autos liegt die gesamte Teamorganisation dabei in den Händen der Nachwuchsfachkräfte. Schaeffler sponserte in dieser Saison deutschlandweit insgesamt zwölf Teams, zehn davon waren in Hockenheim qualifiziert.

Kontakt

Schaeffler AG
Industriestraße 1-3
D-91074 Herzogenaurach
Jörg Walz
Schaeffler AG
Leiter Kommunikation Automotive
Jasmin Löffler
Leiterin Unternehmenskommunikation
Schaeffler AG

Bilder

Social Media