Unterstützung bei ungeliebten Aufgaben

Schupp bietet Therapeuten Marketing- und Verkaufsunterstützung für 2. Gesundheitsmarkt
Schupp bietet Physiotherapiepraxen ein systematisches Programm für ein erfolgreiches Agieren im Selbstzahler-Markt. Sechs aufeinander abgestimmte Bausteine unterstützen Therapeuten dabei, im immer wichtiger werdenden 2. Gesundheitsmarkt Fuß zu fassen. (PresseBox) (Freudenstadt, ) Schupp bietet Physiotherapiepraxen ein systematisches Programm für ein erfolgreiches Agieren im Selbstzahler-Markt. Sechs aufeinander abgestimmte Bausteine sollen Therapeuten dabei unterstützen im immer wichtiger werdenden 2. Gesundheitsmarkt Fuß zu fassen und sich ein dauerhaftes Standbein zu verschaffen. Gezielte Hilfen bei Programmen und Preisen sind als Marketing- und Verkaufsunterstützung wirkungsvoll aufbereitet. Das begleitet und stärkt Therapeuten bei ungeliebten Aufgaben.

"Bei nicht mehr steigenden oder sogar zurückgehenden Budgets im Gesundheitswesen kann eine Physiotherapiepraxis in Zukunft nur durch ein starkes Standbein im Selbstzahler-Markt erfolgreich sein", betont Gerd Pidt, Key-Account für den 2. Gesundheitsmarkt bei Schupp GmbH & Co. KG. Dabei ist es kein Geheimnis, dass Therapeuten dem aktiven Verkaufen oft skeptisch bis hilflos gegenüber stehen. Hier setzt das neue Angebot von Schupp an. Aus sechs, Erfolgsbausteine genannten, Modulen komplettieren die Experten von Schupp ein individuell auf Therapeut und Praxis abgestimmtes Paket an Unterstützungsmaßnahmen für Einstieg und Etablierung im 2. Gesundheitsmarkt. Die Module betreffen wichtige Praxisfunktionen aus Marketing und Wirtschaft. Dazu gehören Positionierung, Angebote und Ausstattung, Preise und Verkauf, Kundengewinnung und -bindung sowie Controlling und Führung.

Gezielt Kernkompetenzen aufbauen

Über eine Therapie hinaus können Praxen damit aus einem Patienten einen Stammkunden machen. So lassen sich mit der Unterstützung von Schupp Medizinische Trainingstherapie, präventives Gesundheitstraining am Gerät sowie Kurse und kompetente Beratung über eine verschreibungspflichtige Therapie hinaus zu einem für die Kunden gesundheitsfördernden nachhaltigen Angebot machen.

Das Angebot umfasst eine Start-up-Beratung, eine gründliche Analyse, den Einsatz erprobter Kampagnen und Werkzeuge sowie einen persönlichen Ansprechpartner für individuelle Lösungen. Daraus lassen sich für Gründer und Erweiterer drei bis vier Projekteinheiten zu einem Physio-Paket oder zu Marketing-Paketen zusammenstellen.

Programme und Preise

"Wir wollen den Praxisbetreibern oder Mitarbeitern gezielte Verkaufshilfen bieten und die Ansprache erleichtern", sagt Pidt. Dazu helfen auch Informationsbroschüren über dauerhafte Trainingsprogramme, beispielsweise gegen Knie-, Kreuz- oder Rückenschmerzen. Diese sind mit Preisen versehen, ist das doch gerade der Punkt bei dem sich Physiotherapeuten besonders schwer tun. Und so spricht der Patient im Idealfall den Therapeuten an, was er nach dem Rezept weiterhin für seine Gesundheit und körperliche Fitness tun kann.

Kontakt

Schupp GmbH & Co KG
Postfach 840
D-72238 Freudenstadt

Bilder

Social Media