PCS präsentiert neues hybrides Zeiterfassungsterminal INTUS 5200 mit Touch und Tastatur

Das neue kompakte Zeiterfassungsterminal INTUS 5200 von PCS kombiniert einen Touchscreen mit einer Folientastatur und ist für drinnen und draußen geeignet (PresseBox) (München, ) PCS stellt das neueste Mitglied der INTUS Familie vor, das hybride und kompakte Zeiterfassungsterminal INTUS 5200. Es kombiniert einen Touchscreen mit einer Folientastatur und wird dadurch zum flexiblen Instrument der Zeitwirtschaft. Die moderne Oberfläche des INTUS 5200 lässt sich nach Firmen-CD gestalten. Die innovative Technik des neuen Terminals steckt in einem besonders kompakten Gehäuse, so dass die Zeiterfassung dezent an jedem Ort platziert werden kann, egal ob drinnen oder draußen. Passend zum Schwerpunkt "Personalmanagement im digitalen Wandel" wird das neue innovative Terminal INTUS 5200 erstmalig auf der Messe "Zukunft Personal" gezeigt.

INTUS 5200 kann mit Touch oder Tastatur bedient werden.

PCS hat sich für die Kombination von Touchscreen und Tastatur entschieden, um flexibel zu sein für Mitarbeiterwünsche und Unternehmensanforderungen. Berührungssensitive Displays haben sich bei technischen Geräte etabliert und bieten eine Bedienoberfläche, wie man sie von Smartphones gewohnt ist. Die Verwendung des Touchscreens kann aber problematisch werden, wenn das Sehvermögen der Mitarbeiter eingeschränkt ist und diese Tasten fühlen müssen. Mit der Folientastatur mit Druckpunkt können Sehbehinderte das INTUS 5200 für die tägliche Zeiterfassung ohne Hilfe nutzen. Eine Bedienung per Handschuh zum Beispiel in Produktionshallen ist problemlos möglich.

Innovative Display-Technik des INTUS 5200 sorgt für gute Lesbarkeit und bequeme Handhabung.

PCS setzt beim INTUS 5200-Terminal auf einen 3,5 Zoll großen Bildschirm mit voller QVGA-Auflösung. Damit das Display in hellen Umgebungen gut lesbar ist, besitzt es eine mikro-geätzte Oberfläche, die Spiegelungen minimiert. Informationen und Meldungen werden ausreichend groß als Text oder Grafik angezeigt und sind von weitem erkennbar. Der Bildschirm ist so dimensioniert, dass auch Personen mit großen Händen keine Schwierigkeiten bei der Eingabe haben.

Für einfache Zeiterfassung ist die Ganzglas-Oberfläche des INTUS 5200 ausreichend.

Eingabetasten und 10er-Block sind manchmal überflüssig, falls ein Unternehmen nur die An- und Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter erfassen möchte. Das Terminal speichert die jeweilige Buchung als "Kommen" und "Gehen". Für diese Zwecke ist das INTUS 5200 Terminals mit Ganzglasfront eine günstige Alternative.

Das INTUS 5200 ist schnell montiert und einfach installiert.

Die Montage des Terminals erfolgt in nur wenigen Minuten. Bei der Stromversorgung über PoE (Power over Ethernet) muss das Zeiterfassungsterminal lediglich über einen Ethernet-Kabel mit dem übergeordneten System verbunden werden. Das Rückteil wird mit vier Schrauben an der Wand befestigt, das Ethernet-Kabel in das Terminal eingesteckt, das Frontteil mit einen mechanischen Schloss verriegelt - und schon ist das INTUS 5200 bereit zur Inbetriebnahme.

Das neue hybride Terminal INTUS 5200 ist erstmals in Köln öffentlich zu sehen auf der "Zukunft Personal" auf dem PCS-Stand in Halle 3.2, E.15.

Kontakt

PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Str. 36
D-81539 München
Ute Hajek
PCS Systemtechnik GmbH
Leiterin Marketing Communications

Bilder

Social Media