Vorläufige Szenario Rechnung für die Aktienindizes

Änderungen in den Indizes mit Wirkung zum 18. September
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Für die Aktienindizes der Deutschen Börse in ihrer neuen Zusammensetzung gelten mit Wirkung vom 18. September neue Gewichtungen für die Unternehmen.
Die vorläufigen Zahlen hat die Deutsche Börse am Mittwoch bekannt gegeben.
Am Samstag wird die endgültige Gewichtung auf Basis der Xetra-Schlusskurse vom Freitag auf der Internetseite der Deutschen Börse veröffentlicht (www.deutsche-boerse.com).

In DAX aufgenommen wird die Aktie von Postbank und ersetzt Schering, die die Kriterien für einen Verbleib in den Auswahlindizes nicht mehr erfüllen.
In MDAX aufgenommen wird Patrizia Immobilien, die zur Zeit in SDAX sind..
Als Nachfolger von Patrizia Immobilien rückt Bauer in SDAX auf. Zusätzlich steigt Deutz in MDAX auf und ersetzt die Aktie von Vivacon.

Vivacon wechselt in SDAX. Außerdem ersetzen in SDAX Deutsche Wohnen, Air Berlin, Klöckner & Co.,C.A.T Oil und Demag Cranes die Aktien von Villeroy + Boch, Böwe Systec, Schlott Gruppe, Klöckner Werke und Fluxx.

In TecDAX aufgenommen werden Wirecard und Adva für Combots und Medigene.

Hinweis für die Redaktionen:

Wir fügen eine Tabelle mit den vorläufigen Gewichten der Unternehmen im Index DAX® bei. Die vollständige Liste für alle Indizes finden Sie unter www.deutsche-boerse.com in der Rubrik Market Data & Analytics/ Indizes/ News & Veranstaltungen. Die endgültigen Zahlen werden am Samstag an gleicher Stelle veröffentlicht.

DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Social Media