MSCONS-Datenaustauschportal um Bearbeitersteuerung erweitert

Neuerungen - kurz und bündig erklärt
Bildnachweis INTENSE AG (PresseBox) (Würzburg, ) Ab sofort ist eine Neuerung im Datenaustauschportal verfügbar, die eine inhaltliche Bearbeiteraufteilung ermöglicht. Das Datenaustauschportal überwacht eingehende und ausgehende MSCONS-Zählerstände in Vertriebs- und Netzsystemen. In größeren Unternehmen werden mehrere Personen benötigt, um die fehlerhaften MSCONS mit Hilfe des DAP abzuarbeiten. Deswegen ist es notwendig die Bearbeitung aufzuteilen, z.B. nach Qualifikation des Sachbearbeiters für den Fehlerfall.

Das Datenaustauschportal wurde deshalb um eine Analysetransaktion, die MSCONS Statistik (siehe Abbildung 1), erweitert, die dem Dispatching bzw. der Bearbeiteraufteilung und der gemeinsamen Bearbeitung gleichartiger Fehler dient. In der Transaktion wird der aktuelle Stand der MSCONS-Marktkommunikation in einer Baumdarstellung ähnlich der BD87 angezeigt. Die selektierten MSCONS werden in die folgenden Hierarchieebenen eingeteilt:
- IDoc-Richtung,
- IDoc-Status mit Statustext,
- Aktion der MSCONS (Original / Storno) und
- IDoc-Fehlertext.

Pro Hierarchieebene wird auch die aktuelle Anzahl der MSCONS dargestellt. Durch einen Doppelklick auf eine Ebene werden die repräsentierten MSCONS im Datenaustauschportal per Transaktionsabsprung angezeigt und können direkt bearbeitet werden. Die MSCONS Statistik führt somit durch die Möglichkeit einer geschickten Bearbeiter- und Themenaufteilung zu einer schnelleren Abarbeitung der fehlerhaften MSCONS und macht die Fehlerverteilung der Nachrichten transparenter.

Nutzen Sie unsere Expertise zu diesem Thema und melden Sie sich bei uns! Unser Experte, Herr Dominik Panzer, steht Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung - Wir freuen uns Sie kennen zu lernen.

Kontakt

INTENSE AG
Ludwigstraße 20
D-97070 Würzburg

Bilder

Social Media