ISO Software Systeme bringt neues Frontoffice-Programm für Hotels auf den Markt

Zum Herbst diesen Jahres 2006 bringt die ISO Software Systeme GmbH mit Sitz in Nürnberg ein neues Frontoffice-Programm für Hotels mit dem Namen MONACO auf den Markt.
(PresseBox) (Nürnberg, ) Steigende Ansprüche der Gäste, eine rasante technologische Entwicklung der Buchungssysteme und ein härterer Preiskampf erfordern heute Hotellösungen am Frontoffice, die mehr können, als Zimmer-, Gäste- und Preisverwaltung.
Dies ist jedoch nicht die einzige Motivation der ISO Software Systeme sich mit der Entwicklung einer neuen Hotellösung auseinander zu setzen.
Seit Jahren baut das Unternehmen erfolgreich mit seiner Tochter der ISO Travel Solutions Anwendungs- und Buchungsprogramme für die Touristik.
Eine direkte Verbindung zur Hotelrezeption und damit zu den direkten Verfügbarkeiten im Hotel hat bis dato gefehlt.
Bei der Entwicklung wurde besonders darauf Wert gelegt, die unmittelbaren Anforderungen der Hoteliers umzusetzen. Diese werden nicht vorrangig von technologischen Ansprüchen bestimmt, sondern vielmehr vom Bedürfnis, durch eine intelligente Software bei der Problemlösung der flexiblen Raten- und Preisgestaltung, der spontanen Reaktion auf die Wechselhaftigkeit des Marktes sowie der Arbeitsprozessoptimierung unterstützt zu werden.
Diese drei Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt der Softwarelösung, die ISO mit dem Namen MONACO getauft hat, der mittelfristig als Marke ausgebaut werden soll.
Die Realisierung erreicht ein hohes technologisches Niveau und so wurde auch bei der Wahl der Partner darauf geachtet, dass die verwendeten Datenbanken und Systembausteine sicher und zukunftsweisend sind.
Mit MONACO bieten sich dem Anwender viele neue Möglichkeiten, überwiegend im Bereich der eigenen Verkaufsaktivitäten. Diese werden schon in der Basisversion 1.1 aktiv unterstützt.
So ist die Anlage der Gäste und Geschäftspartner eines Hotels so intelligent angelegt, dass schnell und jederzeit die richtigen Ansprechpartner für Buchungen und damit das wesentliche Geschäft des Unternehmens ermittelt werden können. Querverbindungen zu Gästen und Geschäftspartnern sind so gesetzt, dass die Beziehung zueinander und damit auch die Herkunft jeder einzelner Buchung genau ermittelt werden kann.

Darüber hinaus bietet MONACO eine Preisgestaltungsfunktion, die es ermöglicht, präzise für jede Zielgruppe genau flexible und marktgerechte Preise zu quotieren, die im Reservierungsprozess punktgenau abrufbar sind.
Hier wird gewährleistet, dass Mitarbeiterfehler vermieden und dauerhaft immer die richtigen Produkte zum richtigen Preis verkauft werden.

Langfristig plant ISO Software Systeme das Programm Monaco durch viele Module und Bausteine zu ergänzen, die je nach Anforderung und Bedarf des jeweiligen Hotels zum Einsatz kommen können. Geplant ist zum Beispiel das komplexe Thema des Yield Managements eines Hotelbetriebes ebenso anwenderfreundlich und in der Hintergrund-technologie anspruchsvoll umzusetzen.

Mit der modularen Struktur von MONACO wird erreicht, dass Hotelbetriebe nur in diejenigen Bausteine investieren, die sie wirklich benötigen, ohne das System mit Funktionen zu überbelasten, die nie genutzt werden.
So können kleine, mittlere, große Hotels gleichsam mit Mehr-Betriebs Hotelgesellschaften bedient werden.

Kontakt

ISO Software Systeme GmbH
Eichendorffstraße 33
D-90491 Nürnberg
Christian Belzner
Director Sales Hotel Solutions
Social Media