CATALOGcreator: Version 5.0 mit vielen Highlights

Mit der Version 5.0 der elektronischen Produkt- und Ersatzteilkatalog-Software CATALOGcreator kommen neben vielen neuen Features jetzt auch zwei Applikationen auf den Markt, die völlig neue Möglichkeiten für den Anwender bieten.
KUMAtronik (PresseBox) (Markdorf, ) Der CATALOGcreator ist die Software zur Erstellung elektronischer Produkt- und Ersatzteilkataloge. Das Programm verknüpft grafische Daten mit Stücklisten und beschreibenden Informationen aus verschiedenen Quellen. Die erzeugten Kataloge können sowohl als Print, CD-ROM und Web-Lösung realisiert werden.

Mit dem "CC XML-Data Converter" wird dem Anwender ein Modul zur Katalog-Software angeboten, das strukturierte Stücklisten in nahezu allen Dateiformaten wie beispielsweise *.xls, *,csv, *.txt oder *.xml sekundenschnell in den CATALOGcreator importieren kann. Eine Validierung stellt sicher, dass die zu importierenden Daten korrekt sind. Die erzeugten XML-Dateien können selbstverständlich auch für andere Anwendungen zur Verfügung gestellt werden.

Erstmals können so durch einen batch-gesteuerten Prozess vorgegebene Strukturen "gemappt", also vollautomatisch zugeordnet werden. Eine Anlage mit 8.000 Bauteilen, die in 250 Baugruppen untergliedert ist, lässt sich beispielsweise in nur 15 Sekunden vollständig strukturiert und fehlerfrei mit Hilfe des Moduls in die Software CATALOGcreator importieren. Dabei werden alle Grafiken mit den Stücklisten und auch die Baugruppen untereinander automatisch verknüpft.

Ein weiteres Highlight der 5.0 ist der "CC HotspotEditor". Dieses Tool revolutioniert die Verwendung älterer 2D-Konstruktionsunterlagen in digitaler Form und auf Papier für elektronische Kataloge. Völlig neu und konkurrenzlos am CC HotspotEditor ist die Möglichkeit, neben TIFF-Dateien, über 40 weitere Formate in das "intelligentere" SVG(Z) umzuwandeln, z. B. DWG, DXF, PNG, GIF, EPS, CGM, PDF, u.v.m.. Dies garantiert, dass so gut wie alle 2D-Ausgangsdaten für den Import in den CATALOGcreator automatisch generiert und für die Katalog-Software sofort weiterverwendet werden können. Artikel- oder Positionsnummern werden außerdem vollautomatisch erkannt und entsprechend verlinkt. Zeitaufwendige Nachbearbeitungen dieser 2D-Grafikdaten, zur Nutzung in modernen Medien, fallen so zukünftig weg.

Die neue Version des CATALOGcreator enthält außerdem viele nützliche Features wie z. B. die superschnelle und konfigurierbare Sachmerkmalssuche. Einen deutlichen Performancegewinn garantiert der Einsatz der Pool-Technologie. Mit ihrer Hilfe lassen sich Kataloge zukünftig aus einem zentralen Artikel-/Materialstamm generieren. Die erweiterte Zoom- und Panfunktion erlaubt erstmalig eine perfekte Darstellung technischer Produkte bis ins kleinste Detail. Neu ist auch die Übersichtsfunktion im SVG-Viewer oder das Cygnicon-Modul für die Darstellung von Produktkatalogen in 3D.

Insgesamt ist mit der Version 5.0 ein Release der Katalog-Software CATALOGcreator gelungen, das durch viele zusätzliche und teilweise einzigartigen Funktionen überzeugt. Der Anwender erhält nützliche Instrumente an die Hand, die die Katalogstellung noch effektiver und zudem zeitsparender machen.

Am CATALOGcreator 5.0 ist nicht nur das Design neu. Viele nützliche Funktionen machen das Release zu einem echten Highlight.

Weitere Informationen zum CATALOGcreator finden Sie unter www.kumasoft.de

Kontakt

KUMAtronik Software GmbH
Hähnlehofstraße 5
D-88250 Weingarten

Bilder

Social Media