Rechnungsbearbeitung stärker automatisieren SGH präsentiert neue Version des SGH-Invoice Workflow zur elektronischen Bearbeitung von Rechnungen

(PresseBox) (Hildesheim, ) Der SGH-Invoice Workflow bietet umfangreiche, webbasierte Funktionalitäten für die automatisierte, elektronische Bearbeitung von Eingangsrechnungen. Damit kann bei Abgleich, Prüfung und Freigabe eine Automatisierung von bis zu 99 Prozent erreicht werden. Die neueste Version des Invoice Workflows wird erstmals von der SGH Service-Gesellschaft für den Handel mbH anlässlich der Fachmesse Digital Management Solutions vom 19. bis 21. September 2006 in Köln (Halle 08, Stand
F051) vorgestellt.

Unternehmen, die ihren Rechnungseingang auf SGH ausgelagert haben, können durch den neuen Invoice Workflow noch effizienter arbeiten. Die auf einer serviceorientierten Architektur basierende Anwendung erfüllt die hohen Anforderungen an eine automatisierte, elektronische Rechnungsbearbeitung.

Unabhängig davon, ob eine Rechnung ursprünglich in elektronischer Form oder auf Papier eingegangen ist, durchläuft sie bei der Verarbeitung durch den SGH-Invoice Workflow ein spezielles Regelwerk, dass sich vollständig den
Kontierungs- und Buchungsvorgaben des Empfängers anpasst. Dazu zählen die Prüfung auf Steuerkonformität, die Ermittlung von Gegenkonten und Kostenstellen, die Generierung von Buchungssätzen und die Erstellung der Zahlungsdaten. Für eine maximale Durchbuchungsrate bietet der SGH-Invoice Workflow erweiterte Möglichkeiten zum automatisierten Abgleich mit Bestellungen, Wareneingängen oder fest hinterlegten Kontrakten.

Im zentralen Rechnungseingangsbuch kann der Nutzer – entsprechend der jeweils zugeteilten Rechte – die vorgenommenen Abgleiche und Kontierungen sowie den aktuellen Status der Rechnungen jederzeit nachvollziehen und auf Wunsch ergänzen.

Über eine Vollintegration mit dem ERP-System des Empfängers werden die Rechnungen nach Freigabe automatisch exportiert.

Kontakt

SGH Service Aktiengesellschaft
Daimlerring 51
D-31135 Hildesheim
Michaela Ostermann
Andreas Wegner
Social Media