Über 30.000 Mitglieder in nur vier Monaten: SAP gründet erste Community für Geschäftsprozess-Experten

(PresseBox) (Las Vegas/Walldorf, ) SAP startete auf der TechEd `06 in Las Vegas die erste offene Community für Geschäftsprozess-Experten. Mit dieser „Business Process Experts Community“ soll der Austausch zwischen IT und Business verbessert werden. Zu den Mitgliedern zählen Wirtschaftsanalytiker, Unternehmens-, Anwendungs- und Prozessberater sowie Anwendungsentwickler. Sie alle zeichnen sich durch ihr Interesse an Enterprise Service-Oriented Architectures (Enterprise SOA) und einer ganzheitlichen Betrachtung von IT und Unternehmensanforderungen aus. Damit spielen sie eine wichtige Rolle bei der Umsetzung innovativer Geschäftsprozesse in Unternehmen jeder Größe. SAP bietet als erster Hersteller sowohl modellbasierte Softwarewerkzeuge als auch modellierte zusammengesetzte Anwendungen speziell für diese neue Gruppe von Beratern. Zudem kündigte SAP ein dreistufiges Zertifizierungsprogramm für Geschäftsprozess-Experten an.

Mit der Einführung der Business Process Expert Community etabliert SAP ein offenes Expertenforum, in dem Geschäftsprozess-Spezialisten eng zusammenarbeiten und Erfahrungen, Wissen sowie bewährte Methoden zur Einführung einer Enterprise SOA austauschen können, um die Marktflexibilität ihrer Unternehmen zu erhöhen. Vorangekündigt im Mai dieses Jahres auf der SAPPHIRE `06 in Orlando, ist die Community in nur vier Monaten auf mehr als 30.000 Mitglieder angewachsen.

Kernkompetenzen eines Geschäftsprozess-Experten

Geschäftsprozess-Experten verbinden mit ihrem Know-how die Geschäfts- mit der IT-Welt und können mit entsprechenden Software-Entwicklungs-Tools innovative Geschäftsprozesse entwickeln. Experten aus SAP-Kundenunternehmen haben dabei durch die von SAP zur Verfügung gestellten, modellbasierten Werkzeuge besondere Vorteile: Auf Basis der SAP-NetWeaver-Plattform können sie Geschäftsprozesse in Echtzeit entwerfen oder anpassen, um so die Innovation in ihrem Unternehmen zu beschleunigen.

Geschäftsprozess-Spezialisten haben typischerweise folgende Kompetenzen:

• Detaillierte Kenntnisse über Geschäftsabläufe und Kernprozesse einzelner Geschäftsbereiche

• Erfahrung im Erstellen von Anforderungskatalogen und im Formulieren von Geschäftsprozessen und Workflows

• Einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund plus zusätzliche technische Expertise oder fundierte Kenntnisse in der Anwendungsprogrammierung mit zusätzlichem Geschäftswissen

• Kenntnisse über Abfrageprozeduren, um Informationen aus Datenquellen zu extrahieren

„Unternehmen, die sich stärker prozessorientiert ausrichten wollen, müssen Herausforderungen bewältigen, die mit herkömmlichen Methoden nicht zu beherrschen sind“, erklärt Michael James Melenosky, Reserach Director bei Gartner. „Gerade in den ersten Entwicklungsstufen einer prozessorientierten Organisation unterstützt der Austausch von Best Practices den Erfolg signifikant. Communities, die diesen Austausch fördern und in denen entsprechende Fachdiskussionen geführt werden, sind dabei von unschätzbarem Wert.“

Branchenforen ergänzen die BPE-Community

Die Business Process Expert Community bietet SAP-Kunden und -Partnern ebenso wie Kunden und Partnern anderer Unternehmen ein offenes Forum für Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung. Dafür stehen Blogs, Diskussionsforen, Fachartikel, Best Practices, Modelle für Geschäftsszenarios, Change-Management-Hilfen und SAP-Werkzeuge zur Verfügung. Zudem werden branchenorientierte Foren eingerichtet, in denen Geschäftsprozess-Experten sich mit Spezialisten aus ihrem jeweiligen Segment gezielt austauschen können.

Mit dem Consumer Product (CP) Knowledge Center kündigt SAP heute das erste dieser Branchenforen an, das sich auf die Konsumgüterindustrie konzentriert. Den Geschäftsprozess-Experten stehent damit das gebündelte Wissen und die gesammelte Erfahrung von SAP-Kunden, Partnern, Brachenexperten und Mitarbeitern zur Verfügung. Expertenforen zu Geschäftsprozessmodellierung, Change Management und analytischen Anwendungen sind bereits aktiv und werden von den Mitgliedern der Community genutzt.

„Intel sieht die neue Community als ideales Forum: Geschäftsprozess-Experten aus verschiedenen Unternehmen können sich untereinander austauschen, zusammenarbeiten und Best Practices und Prozesse optimieren“, erklärt Cheryl Mascaro, Enterprise Business Architect bei Intel. „Unsere Organisationsberater, Geschäftsprozess-Ingenieure, Wirtschaftsanalytiker und Prozessverantwortliche entsprechen genau der Rolle des Geschäftsprozess-Experten, wie sie die Community beschreibt. Intel wird an dieser Community teilnehmen.“

Zertifizierungsprogramm von SAP und Bildungspartnern

Mit der Einführung der BPE-Community kündigt SAP auch ein Zertifizierungsprogramm für Geschäftsprozess-Spezialisten an. Das Programm sieht drei Zertifizierungsstufen vom „Specialist“ bis zum „Principal“ vor. Mit diesem Ansatz können Business Process Experts systematisch fortgebildet und ihre Kenntnisse vertieft werden. Neben SAP werden Ausbildungspartner wie etwa die „Widener University’s School of Business Administration“ aus Chester/Pennsylvania Seminare und Kurse anbieten, die auf die Zertifizierung als BPE vorbereiten. „Unsere Kurse und Zertifizierungsprogramm für Business Process Innovation adressieren exakt die Anforderungen, die SAP für die Business Process Experts formuliert“, erläutert Savas Ozatalay, Direktor der School of Business Administration an der die Widener University.

„Je mehr sich Unternehmen auf Geschäftsprozess-Innovation konzentrieren, um so wichtiger wird die Rolle von Geschäftsprozess-Spezialisten“, kommentiert Zia Yusuf, Executive Vice President für das Plattform-Ecosystem bei SAP. „Sie werden den wirtschaftlichen Nutzen von IT im Unternehmen signifikant steigern. Insbesondere die kollaborative Innovation wird durch die Community entscheidend gestärkt, ebenso wie der Erfahrungsaustausch zwischen Geschäftsprozess-Experten mit anderen Mitgliedern der Community.“

Weitere SAP Communities

Neben der neuen BPE-Community zeugen weitere Communities vom kontinuierlich wachsenden Interesse an SAP NetWeaver und Enterprise SOA:

• Das SAP Developer Network (SDN) hat inzwischen 500.000 Mitglieder aus über 200 Ländern. Über SDN können alle Beteiligten aus dem SAP-Ecosystem – Kunden und Partner wie ISV’s, Systemintegratoren, Entwickler und Berater – kooperieren und gemeinsam neue Lösungen für die SAP-NetWeaver-Plattform entwickeln. Im Internet unter www.sdn.sap.com

• Fünf aktive SAP Industry Value Networks, bestehend aus Kunden, Partnern und SAP-Experten, arbeiten derzeit gemeinsam an der Definition branchenspezifischer Anwendungen: Für die Chemie-, Konsumgüter- und Hightech-Industrie, für den öffentlichen Sektor sowie den Handel. Im Internet unter www.sap.com/...

• Die Enterprise Services Community von SAP, gegründet im April 2006, zählt aktuell über 100 Mitglieder. Derzeit werden Enterprise Services für fünf Bereiche definiert: Für den Bankensektor, das Gesundheitswesen, die Steuer- und Einnahmenverwaltung im offentlichen Sektor sowie branchenübergreifend für RFID und Mobile Business. Im Internet unter https://www.sdn.sap.com/...


Weitere Informationen zur Business Process Expert Community im Internet: http://bpx.sap.com

Veranstaltungshinweis

SAP TechEd ist die größte regionale Technologie-Konferenzreihe mit Vorträgen und Workshops für SAP Kunden, Partner und IT-Spezialisten. Die diesjährigen SAP TechEd-Veranstaltungen finden vom 12. bis 15. September in Las Vegas, vom 5. bis 6. Oktober in Tokio, vom 18. bis 20. Oktober in Amsterdam und vom 8. bis 10. November in Bangalore, Indien, statt. Weitere Informationen im Internet unter: https://www.sdn.sap.com/...

Kontakt

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
D-69190 Walldorf
Leseranfragen: SAP AG
Social Media