ACE-LOCKED: Lieber klemmen als pennen

ACE-LOCKED: Ein Vertreter einer neuen Familie von drei Klemmelementen, in denen membranbeaufschlagte Federbleche hohe Klemmkräfte für den Not-Stopp erzeugen (PresseBox) (Langenfeld, ) Wer Linearachsen, Pneumatiksysteme und Rotationsbewegungen kostengünstig absichern will, trifft mit ACE Sicherheits-Stoßdämpfern als Bremselementen die richtige Wahl. Zusätzlich dazu stellt das innovationsfreudige Unternehmen aus Langenfeld im Rheinland nun die neuartigen Klemmelemente der LOCKED-Familie vor. Im Gegensatz zu anderen Not-Stopp-Lösungen lassen sich die Klemmelemente für Führungsschienen direkt an der verfahrenden Masse anbringen. Dadurch wird es im Notfall möglich, jede Konstruktion an jedem beliebigen Punkt des zurückgelegten Weges schnell und sicher abzubremsen.

Wie der englische Name schon andeutet, blockieren diese Neuheiten die Energie von bewegten Massen, indem membranbeaufschlagte Federbleche hohe Klemmkräfte erzeugen. Die neuen Klemmelemente gibt es in drei Produktvarianten als LOCKED-L für die Klemmung auf Schienen, als LOCKED-P für die Klemmung von Stangen und als LOCKED-R für die Klemmung von Achsen. Egal, wo sie eingesetzt werden, reagieren die Klemmelemente in kürzester Ansprechzeit durch pneumatische Ansteuerung und ein patentiertes System von membranbeaufschlagten Federblechen. Alle Produkte vom Typ ACE-LOCKED sind im vorgespannten Zustand permanent einsatzbereit. Und wie alle Produkte von ACE sind sie nicht von der Energieversorgung der Maschine oder Anlage im Not-Stopp-Einsatz abhängig, die es zu schützen gilt. Damit stellen diese Lösungen ein eigenständiges Sicherheitssystem für die jeweiligen Antriebe dar.

LOCKED-L: Für die Klemmung von Schienen

Bei der für Linearführungen konzipierten L-Serie werden in der gelösten Position die Federbleche in horizontaler Richtung verkürzt. Der Klemmkörper verformt sich, verengt sich mit den Federblechen, während er sich im Bereich der Bremsbacken hingegen aufweitet und so wieder frei beweglich ist. Der entgegen gesetzte Vorgang führt dementsprechend zur Klemmung entlang fast aller Schienengrößen. Die L-Serie eignet sich damit für den Einbau in Lösungen von INA, STAR / Rexroth, THK und vielen anderen Herstellern.

Auch die Montage verläuft ganz im Sinne der Anwender. Denn dank kompakter Bauweise ist selbst bei hohen und breiten Laufwagen und Schienengrößen zwischen 20 und 65 mm ein simples Anbringen garantiert. Und die bereitstehenden Klemmkräfte von bis zu 10.000 N stehen hydraulischen Lösungen nicht im Geringsten nach.

Neben der Sicherheitsfunktion in vertikalen Anwendungen zeichnet sich die reine Prozessklemmung als dominierendes Einsatzgebiet ab. So unterstützen z.B. die LOCKED-L-Produkte mit ihrer hohen Klemmkraft die positionsgenaue Fixierung und entlasten auf diese Weise Antriebe. Die LOCKED-L-Serie stellt mit vier verschiedenen Designs in neun Baugrößen für fast alle gängigen Schienenhersteller eine kompetente Palette an Lösungen dar.

LOCKED-P: Für die Klemmung von Stangen

Wie bei der L-Serie sorgt das Beaufschlagen der Druckluft bei den LOCKED-P-Vertretern für das Lösen der Klemmung. Mit Verkürzung der Federbleche geht eine Vergrößerung des Innendurchmessers des - eine Kolben- oder Führungsstange umgebenden - Bremselementes einher, die auf eine geschlitzte Klemmbuchse zurückzuführen ist. Bei der Entlüftung federn die Federbleche in ihre normale Ausgangsposition zurück, pressen die Klemmbuchse gegen die Stange und klemmen diese.

Ein hohes Maß an Flexibilität bietet diese aus neun Modellen bestehende Reihe durch ein ausgeklügeltes Baukastensystem. So können mehrere Segmente gestapelt und die erforderliche Klemmkraft den individuellen Anforderungen angepasst werden. Bei Haltekräften von bis zu 27.000 N sind sie in der Lage, Stangen mit einem Durchmesser von 16 – 50 mm in beiden Bewegungsrichtungen erfolgreich zu fixieren. Für die kompakte Verwendung direkt am Pneumatikzylinder gibt es eine ISO-Variante, welche passgenau auf den genormten ISO-Zylinder geschraubt wird.

LOCKED-R: Für die Klemmung von Achsen

Die R-Serie ist die dritte im Bunde der innovativen Klemmelemente. Sie bieten höchste Kräfte und Haltemomente für die Klemmung von Rotationsbewegungen direkt auf der Antriebswelle. Als Besonderheit wird die Kammer in diesem Fall von zwei ringförmigen Membranen umgeben, nach außen gewölbt und so, ähnlich wie bei den Vertretern der P-Reihe, die Freigabe des blockierten Elements bewirkt. Die Rückstellkraft der Membranen während der Entlüftung erfolgt aus dem Federspeicher und sorgt ohne zusätzliche Energie für die gewünschte Klemmung.

Neben den drei Grundausführungen bietet ACE zahlreiche Sonderausfertigungen wie besonders kompakte Baureihen, Versionen für größere Kräfte und - bei den Serien R und P - für individuell angepasste Durchmesser.

Generell gilt, der Einsatz von ACE-Sicherheits- und Klemmelementen schützt bei Störungen, wie z.B. bei einem Stromausfall oder bei Druckabfall. Zudem halten sie jegliche Position eines Prozesses sicher fest – auch bei größter Belastung. Eine schnelle Übersicht über das komplette Produktpaket für dieses Segment von ACE liefert der neue Spezialkatalog „Klemm- und Sicherheitselemente“. Mit seiner Hilfe kommen auch in anderen Not-Situationen keine beklemmenden Gefühle auf. Denn alle Lösungen von ACE helfen, kostenintensive Maschinenschäden und damit verbundene Reparaturmaßnahmen zu vermeiden.

Sie finden ACE vom 26. - 29. September 2006 auf der Motek, Messe Sinsheim,
Halle 1, Stand 1222

Kontakt

ACE Stoßdämpfer GmbH
Albert-Einstein-Str. 15
D-40764 Langenfeld
Telefon: +49 2173922610
plus2 GmbH
Robert Timmerberg

Bilder

Social Media