Cubeware weiter auf Wachstumspfad

BI-Anbieter begrüßt 270 Teilnehmer auf 9. Cubeware Infotag / Gutes Feeling und Nähe zum Anwender, zukunftssichere Unternehmensstrategie und stichhaltige Produkt-Roadmap
cub (PresseBox) (Rosenheim, ) Als rundum gelungen bewerteten sowohl die Ausrichter als auch die im Anschluss der Veranstaltung befragten Teilnehmer den 9. Cubeware Infotag. Das traditionelle Event für Kunden, Interessenten und Partner des BI (Business Intelligence)-Spezialisten Cubeware GmbH aus Rosenheim fand am 8.9.2006 unter dem Motto 'Feel Cubeware' statt. Es wurde einmal mehr zum gelebten Beweis für die Kundennähe eines, so Geschäftsführer Hermann Hebben, "Unternehmens zum Anfassen, das seinen Anwendern auch auf lange Sicht als zuverlässiger und langfristig orientierter Partner für intelligente Business- und Performance-Lösungen zur Seite steht."

Den 270 Teilnehmern (im Vorjahr waren es 200) bot der 9. Infotag neben Fachvorträgen und Praxisberichten insgesamt sieben Workshops. Hier standen Themen auf der Agenda wie die unternehmensweite Berichtsverteilung, Planung & Forecasting oder auch das performante Controlling auf SAP. Der Anbieter IDL zeigte zudem, wie die Produktpalette von Cubeware mit seiner Konsolidierungslösung für den effizienten Konzernabschluss Gewinn bringend erweitert werden kann.

Geschäftsführer Hermann Hebben berichtete einleitend von der weiterhin sehr positiven Geschäftsentwicklung und nutzte die Gelegenheit, auf die Unabhängigkeit des Unternehmens sowie konkrete Expansionsvorhaben hinzuweisen: "Die erfreulich gute Ertragslage gibt uns Sicherheit und Freiraum für Investitionen in die Zukunft. Dabei bleiben wir dank hundertprozentiger Eigenfinanzierung frei und unabhängig in unseren Entscheidungen." Weiteres Highlight der Veranstaltung war die Präsentation der Entwicklungs-Roadmap für die Cubeware BI-Produkte. Wie gewohnt zeigte Product Manager Bob Taylor anschaulich auf, was das Cubeware-Entwicklerteam in den letzten Monaten erreicht hat und mit welchen Produktinnovationen es weitergeht; im Mittelpunkt stand dabei die Vorstellung der Software-Erweiterungen, die noch 2006 und im Laufe des Jahres 2007 auf den Markt gebracht werden.

Der Cubeware geht's gut

Nach den 2005 erzielten 63 Prozent Umsatzsteigerung steuert Cubeware im laufenden Geschäftsjahr ganz nach Plan auf ein Plus von 34 Prozent zu und liegt dann bei einem Gesamtumsatz in Höhe von 6,3 Mio. Euro. Erklärtes Ziel ist neben dem Ausbau der Präsenz im D-A-CH-Bereich die weitere Internationalisierung; diese soll insbesondere über die Ausweitung des Partnergeschäfts erreicht werden. Vor dem Hintergrund eines positiven Cash Flows und der finanziellen Unabhängigkeit strebt Cubeware ein weiterhin kontrolliertes und vernünftiges Wachstum an.

Die jüngsten Produkt-Entwicklungen

Mit Microsoft Analysis Services 2005, der Open Source-Datenbank Jedox Palo sowie PowerOLAP von PARIS Technologies wurden in den letzten Monaten drei weitere Produkte neben den bestehenden MIS Alea, Applix TM1 und MS Analysis Services 2000 als mögliche OLAP-Datenbanken für das Cubeware Analysesystem eingebunden.

Bereits im November 2006 ist der neue Cubeware Importer Version 6.0 erhältlich. Dieser wartet unter anderem auf mit Visual Debugging auf Mappings, der Erstellung von relationalen Tabellen über Result-Sets in Scripts und Mappings sowie der Unterstützung für die Wert-Zuordnung zu unbekannten Elementen.

Zur CeBIT 2007 launcht Cubeware die nächste Generation des Analyse-, Planungs- und Reporting-Frontends Cubeware Cockpit. Highlights dabei sind intelligentes Freestyle-Layouting, Dashboards mit Key Performance Indicators (KPI), KPI-Überwachung inklusive Benachrichtigung sowie die Einbindung - neben OLAP-Daten - von Informationen aus relationalen Datenbanksystemen direkt in die Analysen.

Kontakt

Cubeware GmbH
Mangfallstraße 37
D-83026 Rosenheim
Dipl.-Ökonom Monika Düsterhöft
Marketing
Marketing Leiterin

Bilder

Social Media