Warnung: Phishing-Raubzug auf Barclay-Kunden wird fortgesetzt

68% des gesamten Phishing-Traffics wird von diesem Angriff verursacht - In den vergangenen 24 Stunden sind fünf neue Varianten der Phishing-Nachricht und zwei neue Domains entdeckt worden
Phishing-Angriff auf Barclay-Kunden (PresseBox) (Duisburg, ) Gestern berichtete Panda Software von einer groß angelegten Phishing-Attacke auf Barclaycard-Besitzer. Eine Entwarnung kann heute leider nicht gegeben werden. Obwohl die Gesamtzahl der Phishing-Nachrichten in den vergangenen Stunden ein wenig zurückgegangen ist, stieg die Menge der an Barclay-Kunden gerichteten Mails um ein weiteres Prozent an. Techniker der PandaLabs haben berechnet, dass 68 Prozent der betrügerischen Mails, die in den vergangenen 24 Stunden versendet wurden, in Postfächern von Kunden der Barclay Bank gelandet sind.

Nachdem gestern schon 61 verschiedene Varianten der Phishing-Mails mit variierenden Betreffzeilen erschienen sind, wurden heute noch fünf weitere aufgespürt. Auch die Anzahl der falschen Domains, auf denen die Daten der Opfer gesammelt werden, sind von fünf auf sieben gestiegen. Die beiden neu entdeckten Domains werden von Servern in Kolumbien bereitgestellt. Eine weitere Domain, dessen zugehöriger Server in Hong Kong lokalisiert wurde, ist mittlerweile nicht mehr aktiv.

Panda Software und Cyota (Organisation, die im wirtschaftlichen Sektor Sicherheits-Services anbietet) arbeiten daran, alle noch aktiven Server, die in den Phishing-Raubzug verwickelt sind, zu sperren, um User davor zu schützen finanzielle Verluste zu erleiden.

Kontakt

Panda Security Germany
Dr. Alfred-Herrhausen-Allee 26
D-47228 Duisburg
Margarita Mitroussi
Presse
Presse und PR

Bilder

Social Media