Kultusminister Goebel: „Moderne Forschungsinfrastruktur ist wesentlicher Standortfaktor“

Fraunhofer-Institut erhält Zuwendungsbescheid in Höhe von 10,5 Mio. Euro
(PresseBox) (Erfurt, ) Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT) in Ilmenau hat vom Thüringer Kultusministerium einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 10,5 Mio. Euro erhalten, davon 7 Mio. Euro EFRE- und 3,5 Mio. Euro Landesmittel. Der Bund stellt weitere 3,5 Mio. Euro zur Verfügung. Die Finanzhilfen sollen für den Neubau des Instituts, der im Jahr 2008 beendet sein soll, verwendet werden.

Im Hinblick auf die Erweiterung der Forschungsthemen und der dafür notwendigen Spezialräume war eine Konzentration der auf dem Campus-Gelände und innerhalb Ilmenaus untergebrachten Institutsteile in einem Gebäude erforderlich. Der Neubau wird in seiner Gesamtheit zukünftig vor allem spezielle fachliche Bedürfnisse berücksichtigen. Bei der Standortwahl des Neubaus spielte die Nähe zur Universität Ilmenau eine bedeutende Rolle.

Thüringens Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel (CDU) sagte im Vorfeld: „Der Neubau ist ein wichtiger Schritt zur weiteren Etablierung einer modernen Forschungsinfrastruktur in Thüringen. Dieser wesentliche Standortfaktor fördert die Entwicklung einer wettbewerbsfähigen Wirtschaft im Freistaat. Darüber hinaus ist das Bauvorhaben ein klares Bekenntnis zur Ilmenauer Universität und der dort geleisteten Forschungsarbeiten. Denn der Erfolg am IDMT resultiert u. a. auch aus der engen Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftlern beider Einrichtungen. In diesem Sinne wünsche ich der zukünftigen Arbeit viel Erfolg.“

Das IDMT der Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) unter Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg war im Jahr 2004 aus der Arbeitsgruppe für Elektronische Medientechnologie hervorgegangen und konnte damit als zweites Institut der FhG in Thüringen etabliert werden. Das IDMT betreibt angewandte Forschung im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik und gibt mit seiner Innovationskraft Impulse für die Industrie Thüringens, Deutschlands und weltweit. Das Fraunhofer-Institut versteht sich als technologischer und wirtschaftlicher Motor der Region. Die Forschungsschwerpunkte des Instituts liegen vorwiegend in den Bereichen Akustik, multimediale Metadaten, in der medizinischen Audiotechnik sowie auf dem Gebiet der sicheren Distribution virtueller Güter. In zahlreichen Kooperationen mit Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut seine zukunftsorientierten wissenschaftlichen Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind. Weitere Informationen sind im Internet unter www.idmt.fraunhofer.de zu finden.

Kontakt

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Werner-Seelenbinder-Straße 7
D-99096 Erfurt
Dr. Detlef Baer
Thüringer Kultusministerium
Pressesprecher
Social Media