SYSTEMS: GID setzt Messeschwerpunkt auf E-Mail-Management und Archivierung

GID als Partner auf dem Symantec Stand Halle A3, Stand 347
(PresseBox) (München, ) Das Thema E-Mail-Management und Archivierung steht im Mittelpunkt des Ausstellungsprogramms der Global Information Distribution GmbH (GID) auf der SYSTEMS in München. Als Systemintegrator und Consultant zeigt das Unternehmen zu den Themen Datensicherheit und Datenverfügbarkeit die Symantec Produkte Enterprise Vault mit E-Mail, File Server Archivierung, Sharepoint Portal Server, Compliance und Net Backup Archiv. Die SYSTEMS ist die Messe für IT, Media und Communications und findet vom 23. bis 27. Oktober 2006 auf dem Messegelände in München statt. GID ist wie bereits im Vorjahr als Partner der Symantec vertreten.

Archivierung mit Symantec Enterprise Vault
Enterprise Vault von Symantec ist eine Archivierungssuite, bestehend aus Lösungen zur Archivierung von E-Mails aus MS Exchange Server, von Files aus dem Windows- oder UNIX-Filesystem, von Dokumenten aus dem MS SharePoint Portal Server sowie zur revisionssicheren Archivierung von E-Mailobjekten aus dem MS Exchange oder IBM Notes Domino Mailserver.

Die Suite verfügt über eine gemeinsame Archivierungs-Engine. Es können unterschiedliche Storagesysteme für die Archivierung angebunden werden. Alle archivierten Objekte werden volltextindiziert und im Single Instance Format im Archiv abgelegt. Zudem verfügt Enterprise Vault über eine Web-Schnittstelle. Wenn mehrere Lösungen von Symantec Enterprise Vault genutzt werden, ist es möglich, über die gesamte Menge an Archivobjekten zu suchen. Die Lösungen berücksichtigen außerdem Microsoft Active Directory-Berechtigungen.

Symantec Enterprise Vault for MS Exchange
Mit dem Produkt „Symantec Enterprise Vault for MS Exchange“ können Mailobjekte automatisch oder interaktiv aus dem MS Exchange Mailserver in das Enterprise Vault Archivsystem verschoben werden. Dadurch wird der Mailboxstore von MS Exchange um ein Vielfaches entlastet Der Benutzer greift über einen Shortcut, der nach der Archivierung entsteht, aus MS Outlook, oder über einen Volltextindex im Archiv auf alle Mailobjekte zu. Personal Store Dateien von MS können in das Archiv migriert werden. Für den MS Exchange Server ergibt sich der Vorteil der schnelleren Sicherung der Maildatenbanken neben einem unendlich großen Postfach für den Benutzer. Die Integration in Offline und OWA (Outlook Web Access) ist gegeben.

Symantec Enterprise Vault for Filesystems
Mit dem Produkt „Symantec Enterprise Vault for Filesystems“ lassen sich Dateien automatisch aus dem Windows File System, NetApp Filer oder UNIX-Filesystem in das Enterprise Vault Archivsystem auslagern. Dadurch wird das Filesystem entlastet, da dort nach der Archivierung der Datei ein Platzhalter bzw. ein Internet Link von wenigen Bytes Größe hinterlegt wird. Der Benutzer greift wie gewohnt über seinen Client auf das archivierte Objekt oder über den erzeugten Volltextindex zu. Vorteile sind eine effiziente Ablage im Archiv und ein geringerer Speicherbedarf im Filesystem. Darüber hinaus profitieren Administratoren von einem schnelleren Backup der Filesysteme.

Symantec Enterprise Vault for MS SPS
Mit dem Produkt „Symantec Enterprise Vault for MS SPS“ können Dokumente automatisch aus dem Portal von MS SharePoint Portal Server (MS SPS) in das Enterprise Vault Archivsystem verlagert werden. Dadurch wird die MS SQL Datenbank des MS SPS Servers entlastet, da nach der Archivierung der Dokumente im Portal lediglich ein Shortcut als Platzhalter abgelegt wird. Die Folge ist ein schnelleres Backup des MS SharePoint Portal Servers. Der Anwender nutzt wie gewohnt den Web-Client von MS SPS oder den erzeugten Volltextindex von Enterprise Vault. Im Portal von MS SPS können Dokumente nach Dokumentenalter oder nach Versionen geordnet im Archiv von Enterprise Vault abgelegt werden.

Symantec Enterprise Vault for Compliance
Symantec Enterprise Vault for Compliance besteht aus einem Journal-Service und einer Suchapplikation, dem „Symantec Enterprise Vault Discovery Accelerator“. Der Journal-Service zieht am Mailgateway von MS Exchange oder IBM Notes Domino aus dem zu konfigurierenden Journal die revisionswürdigen Mailobjekte ab und verschiebt diese dann in das revisionssichere Enterprise Vault Archiv. Es werden auch unveränderbare Medien unterstützt. Mit Hilfe der Suchapplikation „Enterprise Vault Discovery Accelerator“ können über ein Rollenkonzept Mailobjekte bei Bedarf von einer festgelegten Person recherchiert und einem Prüfer zur Verfügung gestellt werden.

Symantec Enterprise Vault & Veritas NetBackup
Symantec Enterprise Vault kann mit Veritas NetBackup zur Langzeitarchivierung genutzt werden. Enterprise Vault verfügt über ein HSM-Konzept zur Speicherung von Kurzzeitarchiv- und/oder Langzeitarchivdaten. Die Archivdaten können somit für eine zu definierende Zeit auf einem Primärspeicher abgelegt werden. Anwender sparen sich somit die schnellen, aber durchaus noch teuren Medien. Für die Langzeitarchivierung können dann Bänder oder Libraries durch Veritas NetBackup verwendet werden. Die Migration der Archivobjekte vom Primärspeicher in den Sekundärspeicher, der dann nicht mehr so schnell, aber wesentlich kostengünstiger ist, übernimmt Enterprise Vault.

Leserkontakt:

GID GmbH
Im MediaPark 5
50670 Köln
Tel: 0221-4543333
FAX 0221-4543330
E-Mail: info@gid-it.de

Kontakt

Global Information Distribution GmbH
Brügelmannstr. 5
D-50679 Köln
Social Media