Die GPSoverIP GmbH auf der IAA Nutzfahrzeuge und der SYSTEMS 2006

Die GPSoverIP GmbH wird gleich auf zwei wichtigen Messen vertreten sein. Sowohl auf der IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover als auch auf der SYSTEMS in München werden die neuesten Entwicklungen zur Nutzung der GPSoverIP-Technologie gezeigt.
Entwicklungschef Robert Oschmann mit dem GPSauge TR1 (PresseBox) (Schweinfurt, ) Das GPSauge TR1 zur Trailer-Ortung

Die GPSoverIP-Technologie kann nun auch zur Ortung von Trailern und Aufliegern genutzt werden. Für diesen Zweck wurde das GPSauge TR1 entwickelt welches ab Oktober erhältlich ist. Die Besonderen Merkmale sind unter anderem ein eigens für das TR1 entwickelter Bewegungssensor, welcher jede Einbaulage erlaubt. Die gesamte Elektronik ist in einem witterungsbeständigen Gehäuse untergebracht - Schalter oder Knöpfe sucht man vergebens um eine Manipulation von aussen auszuschließen. Ein integrierter Akku hält das GPSauge TR1 mehr als 24 Monate auf Trab. Das TR1 enthält, wie auch schon das SL3 einen hochsensiblen GPS-Receiver. Wer die Kühlkette überwachen muss, kann über den Analoganschluss einen Temperaturfühler anschliessen. „Unsere Kunden wollen keine aufwändige Hardware, sondern Sie wollen wissen, wo sich Ihre Trailer befinden. Unsere Philosophie kam auch bei der Entwicklung vom TR1 zum tragen: hoher Nutzwert und einfache Handhabung zum reellen Preis. Ich denke, das TR1 wird vor allen Dingen den mittelständischen Transportunternehmen ein hilfreiches Werkzeug sein“, so Robert Oschmann, Entwicklungschef der GPSoverIP GmbH.

Das GPSauge TR1 im Überblick:

- Ortung mittels GPSoverIP
- Über 24 Monate Stand-by
- Wartungsfreie Akkus (Aufladung über Bordspannung)
- Analogeingang zum Anschluss von Peripheriegeräten (Thermometer zur Erfassung der Kühlkette etc.)
- Witterungsbeständiges Gehäuse, Staub- und Spritzwasserfest
- Beliebige Einbaulage durch speziell entwickelten Bewegungssensor
- Europaweite Ortung
- Visualisierbar auf Google Earth und Standart Routenplaner
- Übermittlung von Geokoordinaten auch beim Rangieren ohne Bordspannung
- Maße: 23 x 9 x 30 (B/H/T in cm)
- Preis: 499,--€ (excl. MwSt.)

Vorankündigung: Track&Lead mit dem GPSauge

Ab Ende des Jahres wird die Schnittstelle zur Kommunikation mit dem GPSauge freigegeben. Sinn und Zweck ist die Verbindung vom GPSauge mit mobilen Endgeräten. Anwender können dann beispielsweise Textmeldungen (Aufträge etc.) direkt vom Büro-PC via GPSauge über das Display von handelsüblichen Navigationsgeräten darstellen - wir nennen dies Track&Lead.

Geplant ist ein komplettes Set, bestehend aus einem Navigationsgerät (TomTom, Garmin etc.) und dem GPSauge zum Preis von unter 800,-€.

Track&Lead - Zukünftig kann man auch handelsübliche Navigationsgeräte am GPSauge anschließen. Vom Büro-PC lassen sich Textmeldungen etc. auf das Display senden

Sie finden uns auf der IAA-Nutzfahrzeuge in Halle 24, Stand D35

Kontakt

GPSoverIP GmbH
Hauptbahnhofstraße 2
D-97424 Schweinfurt
Joachim Kirchner
Vertrieb & Marketing
Vertriebsleiter

Bilder

Social Media