Partners in Europe bietet Geschäftskunden Einstieg in günstige Voice-over-IP-Telefonie

Fachhandelspartner können selbst als Provider agieren
Preisvergleich (PresseBox) (Wörthsee, ) Mit XSip bietet der Spezial-TK-Distributor Partners in Europe Geschäftskunden, die über den professionellen TK-/ IT-Fachhandel und Systemhäuser betreut werden, ab sofort den Einstieg in professionelle Voice-over-IP- und kostengünstige Internet-Telefonie. Fachhandelspartner haben die Möglichkeit selbst als Provider aufzutreten.

Bei XSip werden durch wenige Eingaben in eine browserbasierte Vermittlungsdatenbank Nebenstellen, Filialen, Home-Offices und mobile Nutzer (z.B. Außendienst-Mitarbeiter) miteinander vernetzt. Ein ITK-Server übernimmt die Telefonvermittlungsfunktion und verbindet die VoIP-Welt des Geschäftskunden mit dem Festnetz und dem GSM-Netz. Dadurch lassen sich in der Firmentelefonie extreme Kostenvorteile realisieren, denn es erfolgt sekundengenaue Abrechnung ab der ersten Sekunde, 24 Stunden günstiger Tarif, keine Mindestumsätze sowie kostenloses Telefonieren im XSip-Netz. Eine Flatrate wird dadurch unrentabel (vgl. Grafik mit den verschiedenen Tarifen).*

Weitere Vorteile sind ständige webbasierte Online-Kontrolle der Telefonate und Gebühren, Einstieg in die Voice over IP–Welt mit Investitionsschutz durch sanfte Migration der bestehenden TK-Anlage, Voicemail, d.h. Mailbox-Nachrichten per E-Mail, weltweite Erreichbarkeit im DSL-Netz über die Festnetz-Durchwahl, Standort-unabhängige Auswahl und Änderung der Anruf-Signalisierung, Integration von Softphones zum Telefonieren über den PC sowie Faxeingang per E-Mail. Auf Wunsch des Kunden lassen sich mit dem XSipPortal schon heute virtuelle Telefonanlagen realisieren.

Neben den Vorteilen für den Kunden bietet Partners in Europe mit XSip auch dem Fachhandel eine bedeutende Neuerung. Erstmals hat dieser die Möglichkeit, selbst als Provider zu agieren. „Wir sind überzeugt, dass dies das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt ist - überlebenswichtig für den Fachhändler, die einzige Chance für den TK-Händler“, kommentiert Partners in Europe-Vorstand Michael Padberg seine neue Geschäftsidee. Für den Einstieg bietet die Partners in Europe AG drei entsprechende Geschäftsmodelle an

1. XSip CarrierPortal:

Der Fachhandelspartner kauft ein eigenes Carrier Portal für seine Kunden und wird damit selbst Provider. Auf dem Carrier Portal verwaltet er seine Kunden selbst und rechnet auch die anfallenden Gesprächsgebühren mit seinen Kunden ab. Er entscheidet, welche Hardware und Dienstleistungen er seinen Kunden anbietet und zu welchem Preis.

2. XSip OptionsPortal:

Für eine monatliche Handling-Pauschale mietet der Fachhandelspartner sein Options Portal und entscheidet erst später, ob er das Portal selbst als eigenes CarrierPortal übernehmen möchte. Die Geschäftskunden werden vom Anbieter, der Partners in Europe AG, über das OptionsPortal verwaltet. Die Lines, Einrichtungsgebühren und anfallenden Gesprächsgebühren werden durch Partners in Europe AG abgerechnet.

Der Fachhandelspartner erhält eine monatliche Provision auf jede verkaufte Line. Er hat die Option, die Kunden des Options Portals später ohne weitere Kosten in ein eigenes CarrierPortal zu übernehmen. Alle bis dahin akquirierten Kunden stehen ihm nach Erwerb der Nutzungsrechte für ein eigenes CarrierPortal sofort auf diesem zur Verfügung. Sämtliche Leistungen und Gesprächsgebühren werden ab diesem Zeitpunkt von ihm abgerechnet.

3. XSip PartnerPortal:

Der Fachhandelspartner nutzt das XSip PartnerPortal für seine Kunden.
Die Kunden werden über das PartnerPortal verwaltet. Die anfallenden Gesprächsgebühren werden durch den Portalanbieter, die Partners in Europe AG, abgerechnet.

Der Fachhandelspartner erhält eine Provision auf jede verkaufte Line seiner Kunden

Schulungen für Fachhandelspartner
Für Fachhandelspartner werden ab September zweierlei Schulungen angeboten.
Technische und vertriebliche Schulung für Betreiber eines CarrierPortals und rein vertriebliche Schulung für Nutzer eines Partner- oder OptionsPortals. Die Teilnehmer erhalten eine detaillierte technische Einweisung in den Aufbau und in die Funktionsweise des Portals, die Anlage und Verwaltung von Endkunden und Lines sowie vertriebliche Argumentationshilfen.

Die erfolgreiche Zertifizierung sichert dem Fachhandelspartner ein attraktives Starterpaket:

10.000 Freiminuten und zusätzlich für jeden neuen Endkunden:
+ 3.000 Count-Down-Freiminuten (im 1. Monat ab Schulung)
+ 2.000 Count-Down-Freiminuten (im 2. Monat ab Schulung)
+ 1.000 Count-Down-Freiminuten (im 3. Monat ab Schulung)

Erster Schulungstermin ist der 26.09.2006 in Wörthsee.

Kontakt

iTANCIA GmbH
Friedrichshafener Str. 3
D-82205 Gilching
Detlev Henning
AxiCom GmbH
PR-Agentur

Bilder

Social Media