SolarWorld AG baut Italiengeschäft kräftig aus

Liefervertrag im zweistelligen Millionenbereich geschlossen
(PresseBox) (Bonn, ) Die SolarWorld AG (ISIN: DE0005108401) baut ihr Auslandsgeschäft weiter konsequent aus. Der solare Produktions- und Technologiekonzern hat mit dem italienischen Solarstromgroßhändler Tecnospot aus Bolzano einen umfangreichen Vertrag zur Lieferung von kompletten Solarstromsystemen und Solarmodulen geschlossen. Der Auftragswert liegt im zweistelligen Millionen Euro Bereich. „Neben Spanien und den USA bauen wir Italien zu den Kernmärkten unseres Exportgeschäftes aus“, sagt Dipl.-Wirtschaftsingenieur Frank Henn, Vorstand Vertrieb der SolarWorld AG. „Wir erwarten dort im laufenden Jahr ein Absatzvolumen im hohen einstelligen Megawatt-Bereich.“ Für die Positionierung im wachstumsstarken italienischen Markt ist der Abschluss mit Tecnospot ein wesentlicher Baustein. Das solare Handelsunternehmen verfügt über hohe Kenntnisse des Heimatmarktes und ist dort seit 1999 aktiv. Die SolarWorld AG unterhält daneben - analog zu seinen Vertriebsstrukturen in Deutschland – Kundenbeziehungen zu weiteren Partnern etwa aus dem Elektrogroßhandel.

Vergütungshöhe für italienischen Solarstrom auf deutschem Niveau

Mit dem Ende Juli 2005 verabschiedeten „Conto Energia“ erhalten Betreiber von Solarstromanlagen in Italien für die Einspeisung des Solarstroms eine Vergütung, die sich auf Höhe der deutschen Förderung bewegt. Sie beträgt aktuell bis zu 49 Cent je Kilowattstunde (kWh). Nach einer Studie des Europressedienstes werden in Italien 2006 Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von rund 53 MW installiert werden.

Kontakt

SolarWorld AG
Martin-Luther-King-Str. 24
D-53175 Bonn
SolarWorld AG
Investor Relations Team
Social Media