Internet: Flint Group holt Scholl Communications und Weblication CMS

Globaler Webauftritt für führenden Hersteller von Druckfarben und Druckplatten - Konsolidierung einzelner Websites unter einem Dach nach Fusion von XSYS Print Solutions und Flint Ink Corp. zur Flint Group - Europäische Website per CMS pflegbar
(PresseBox) (Kehl, ) Scholl Communications AG (www.scholl.de), Spezialist für webbasierte Software und Full-Service-Dienstleister mit Sitz in Kehl, plant sowie konzipiert die globale Website und launcht zusätzlich auf Basis des Content-Management-Systems Weblication CMS (www.weblication.de) die europäische Website der Flint Group Inc. (www.flintgrp.com), Ann Arbor (USA). Die Flint Group ist mit etwa 7.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von circa 2,2 Mrd. Euro ein weltweit führender Hersteller von Druckfarben, Druckplatten, Pigmenten und Zubehör. Die Gruppe ist aus der Fusion der Unternehmen XSYS Print Solutions mit Flint Ink entstanden. XSYS war zuvor aus dem Zusammenschluss der BASF Drucksysteme, Stuttgart, mit ANI Printing Inks, Schweden, hervorgegangen.


Zur Vereinheitlichung des Webauftritts aller nun zur Flint Group gehörenden ehemaligen Einzelunternehmen übertrug die in den USA ansässige und global agierende Abteilung Corporate Communications die Entwicklung des Layouts an Scholl Communications. In enger Abstimmung mit dem Kunden entwarf die Agentur das Design sowohl für den Auftritt der Group als auch für die neun Divisionen und Regionen mit eigener Website. Damit die einzelnen, weltweit dezentral tätigen IT-Verantwortlichen der Divisionen nahezu zeitgleich zur Group-Website ihren eigenen Auftritt aufbauen und launchen konnten, entwickelte Scholl Communications einen allgemein nutz- und anpassbaren Web-Prototypen. Bedingt durch die heterogene IT-Infrastruktur wurde dieser Web-Prototyp von vornherein für den Einsatz in verschiedenen technischen Umgebungen vorbereitet. So werden die Websites der US-amerikanischen Divisionen und die Group-Hauptwebsite selbst über Lotus Notes generiert, während die europäischen Einheiten das Content-Management-System Weblication CMS zur Pflege ihrer Inhalte einsetzen. Insgesamt wurden Design, Funktionalität und Struktur des Prototyps so ausgelegt, dass er sich leicht und schnell an unterschiedliche technische und regionale Anforderungen anpassen lässt.


Da für die Flint Group insgesamt, genauso wie für die regionalen Einheiten, die gute Positionierung ausgewählter Suchbegriffe in den relevanten Suchmaschinen von hoher Priorität war, berücksichtigte Scholl Communications die regional abweichenden technischen Anforderungen an die Suchmaschinen bei der Gestaltung der Prototyp-Templates. Damit wird eine generell gute weltweite Positionierung der wichtigen Keywords sichergestellt, ungeachtet der jeweils benutzten Suchmaschine.


Um auch den Besuchern das Finden gesuchter Begriffe in den verschiedenen Flint Group-Websites einfach zu machen, implementierte die Agentur eine neue, serverübergreifend arbeitende Weblication-Suchfunktion. Notwendig war dies aufgrund der Tatsache, dass Besuchern einer bestimmten Website auch Suchergebisse anderer Group-Websites angezeigt werden sollten, sofern diese den gesuchten Ausdruck ebenfalls enthalten. Eine indizierte Suchfunktion durchsucht dabei sämtliche Inhalte aller Flint Group-Auftritte und listet dem Besucher die Ergebnisse jeweils mit Hinweis auf die ursprüngliche Informationsquelle auf. Der Anwender kann die Treffer nacheinander aufrufen, ohne die Ergebnisliste verlassen zu müssen, die im Hintergrund stehen bleibt. Die vernetzte Suche untersucht sechs einzelne Webauftritte nach möglichen Treffern und zeigt gefundene Ergebnisse nach Relevanzregel sortiert an, wobei zuerst die Treffer der Ausgangsseite, danach die der ebenfalls durchsuchten Group-Websites gelistet werden.


Angelika Rauch, Corporate Communications & Marketing Europe, ist vom Ergebnis der Zusammenarbeit begeistert: "Schon für unseren ersten Internetauftritt vor fast zehn Jahren zeichnete Scholl Communications verantwortlich. Viele erfolgreiche Web-Relaunches sowie ein Intranet und Extranet später, bei denen wir immer auf Weblication CMS vertraut haben, haben wir die Kehler Agentur auch für das globale Design der neu entstandenen Flint Group ins Boot geholt. Wir freuen uns, mit Scholl Communications einen langjährigen und zuverlässigen Partner mit großer Erfahrung zu haben, der unsere Projekte flexibel und schnell umsetzt."


Flint Group Europe (früher BASF-Drucksysteme) und Scholl Communications arbeiten bereits seit 1997 beim Thema Internet eng zusammen. Seit dieser Zeit ist auch das von Scholl Communications hergestellte und inzwischen über 7.500 Mal verkaufte Content-Management-System Weblication CMS dort im Einsatz.


Hintergrundinformationen Flint Group

Flint Group bietet umfangreiche Leistungen für die Druck-, Verpackungs- und Farbenindustrie. Fünf Divisionen von Flint entwickeln, produzieren und vermarkten weltweit eine breite Palette an konventionellen und UV-Druckfarben, regionale Standorte in Europa, Nordamerika, Lateinamerika, Asien und im indisch-pazifischen Raum bieten lokalen Service. Mit zur Gruppe gehören Flint Group Printing Plates, der Spezialist für fotopolymere Druckplatten, und XSYS Print Solutions für Narrow-Web-Druckfarben. Jetrion LLC bietet Druckfarben, Ausrüstungen und Integrationsservice für den Digitaldruck an. Flint Group Pigments stellen Pigmente und Additive für Druckfarben und andere Farbanwendungen her. Firmensitz ist Luxemburg. Flint Group beschäftigt an mehr als 140 Standorten weltweit ca. 7.000 Mitarbeiter und erzielte 2005 einen Umsatz von rund 2,23 Mrd. € (2,7 Mrd. US $). Das Unternehmen ist in allen von ihm belieferten Regionen die Nummer 1 oder 2. Weitere Informationen im Internet unter www.flintgrp.com.

Kontakt

Scholl Communications AG
Elsässer Straße 74
D-77694 Kehl
Youri Mesmoudi
Geschäftsleitung
Social Media