Die Nominierungen für den BMW Group Förderpreis Schnitt 2006 stehen fest.

BMW Group (PresseBox) (München, ) Der mit 2.500 Euro dotierte BMW Group Förderpreis Schnitt wird dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen. Auch 2006 wird wieder die überzeugendste Nachwuchsmontage eines Kurzfilms, im Rahmen des Kölner Forums für Filmschnitt und Montagekunst Film+ (25. bis 27. November), prämiert.

Die Nominierungen 2006. Die diesjährige Resonanz übertraf mit 96 Einreichungen noch den guten Start vom letzten Jahr. Die Fachjury entschied sich unter 13 vornominierten Beiträgen nun für folgende Nachwuchseditoren, deren Filme im Rahmen der Film+-Kurzfilmnacht am Sonntag, den 26. November ins Rennen um den Förderpreis gehen:

Christoph Brand für "37 ohne Zwiebeln" (R: André Erkau) Gabriel Gauchet, Andrzej Król für "Die Kneipe" (R: G. Gauchet, A. Król) Sarah Krumbach für "Zwei Welten" (R: Olav F. Wehling) Renata Salazar Ivancan für "Komfort Zone" (R: Hanno Olderdissen) Wolfgang Weigl für "Fair Trade" (R: Michael Dreher)

"Der deutsche Schnitt-Nachwuchs hat ein wirklich hohes Niveau, das hat sich auch bei der Sichtung der diesjährigen Einreichungen wieder gezeigt. Deshalb sind wir besonders glücklich, diese versierten Jungeditoren durch den BMW Group Förderpreis Schnitt aktiv unterstützen zu können, und die Möglichkeit zu haben, eine Auswahl dieser kreativen Montagen der Öffentlichkeit in der Kurzfilmnacht bei Film+ näher bringen zu können.", so die Künstlerischen Leiter von Film+ Oliver Baumgarten und Nikolaj Nikitin.

Mehr Details zu den nominierten Editoren und Filmen, zu den Mitgliedern der Vorjuries sowie zu den Sichtungs- und Nominierungsmodalitäten sind unter www.filmplus.de abrufbar.

Weitere Informationen über das Engagement der BMW Group im Bereich Film finden Sie im BMW Group PressClub unter www.press.bmwgroup.com.

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Joerg E. Schweizer
Public Relations Film. Placement. Entertainment
PR Kommunikation

Bilder

Social Media