Gebündelte Kompetenzen für besseren Datenzugriff und –austausch:

Accenture und SAP kündigen gemeinsame Softwarelösung für Gesundheitsnetzwerke an
(PresseBox) (Walldorf, ) SAP und der Management-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture werden im Rahmen eines weltweiten Abkommens gemeinsam eine Lösung für Gesundheitsnetzwerke (Collaborative Healthcare Networks, CHN) entwickeln. Damit können Gesundheitsorganisationen wie etwa Praxis- oder Klinikverbünde besser auf Patienteninformationen zugreifen, diese einfacher in bestehende Anwendungen integrieren und Patientendaten leichter austauschen. Mit der CHN-Lösung bündeln SAP und Accenture ihre Branchenexpertise, um Gesundheitsorganisationen bei der Optimierung des Patientenmanagements zu unterstützen und die Behandlungsqualität zu erhöhen.

Die CHN-Lösung basiert auf der SAP-NetWeaver-Plattform und schafft so eine durchgängige Infrastruktur für den Zugriff auf Patienteninformationen und Verwaltungsdaten. Die Lösung soll Gesundheitseinrichtungen dabei unterstützen, signifikante Verbesserungen in der Pflegequalität und der Kostenkontrolle umzusetzen. Die CHN-Lösung ermöglicht den Einsatz zuverlässiger und präziser elektronischer Patientenakten, die von allen Partnern eines Gesundheitsnetzwerkes genutzt werden können. Die gemeinsame Lösung setzt das Konzept einer serviceorientierten Architektur für Geschäftsanwendungen (Enterprise SOA) um. Damit können IT-Kosten reduziert und durchgängige, automatisierte Arbeitsabläufe und Prozesse zwischen den beteiligten Partnern geschaffen werden. Auf diese Weise vernetzt die CHN-Lösung zum Beispiel Arztpraxen, Krankenhäuser, Versicherungen, Krankenkassen, Arzneimittelhersteller oder Apotheken.

Branchenexperten erwarten, dass der Gesundheitssektor seine IT-Systeme kontinuierlich weiter optimiert. Das Marktforschungsunternehmen Gartner etwa prognostiziert in einem aktuellen Report vom August 2006 (1), dass die IT-Investitionen im Gesundheitswesen dieses Jahr weltweit um 4,6 Prozent steigen werden. Dies wäre die höchste Zuwachsrate aller Branchen.

„Wir beobachten vor allem staatliche Initiativen, die auf eine Verbesserung des Patientenmanagements fokussieren. Dabei steht die enge Zusammenarbeit zwischen Anbietern, Versicherungsnehmern, Assekuranzen und Arzneimittelherstellern im Mittelpunkt“, erläutert Tom Shirk, President, SAP Global Public Services. „CHN-Lösungen werden in Zukunft als die ‚Datenautobahnen’ für den Austausch von Gesundheitsdaten fungieren. Gemeinsam mit Accenture wollen wir eine CHN-Lösung liefern, die Menschen, Informationen, Verwaltungsprozesse und Technologiestandards integriert und damit hilft, die Zusammenarbeit zu vereinfachen und Organisationsgrenzen zu überwinden.“ SAP ist seit über 15 Jahren im Gesundheitssektor aktiv. Die Branchenlösung SAP for Healthcare wird von über 800 Einrichtungen weltweit eingesetzt.

Accenture und SAP werden die neue Lösung gemeinsam vermarkten sowie technischen Support und ergänzende Dienstleistungen anbieten. Die Lösung wird voraussichtlich ab Mitte 2007 verfügbar sein. Accenture plant, die Lösung auch als Komponente ihrer eigenen Electronic Health Record (EHR) Connection-Plattform anzubieten. Diese Plattform für die Gesundheitsindustrie dient der Datenverwaltung und dem weltweiten Datenaustausch.

„Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen ihre IT-Systeme für einen umfassenden Informationsaustausch optimieren und ihre Zusammenarbeit konsequent an den Patientenbedürfnissen orientieren“, erklärt Ken Lacey, Global Managing Partner, Accenture Health & Life Sciences Practice. „Durch die Bündelung der SAP- und Accenture-Kompetenzen sind wir in der Lage ein Produkt anzubieten, das diese Anforderungen umsetzt: Die Lösung unterstützt eine vernetzte Zusammenarbeit, die notwendig ist, um den Zugang zu Gesundheitsleistungen und deren Qualität bei vertretbaren Kosten zu optimieren.“

Die Entwicklung der Lösung erfolgte im Accenture Innovation Center for SAP NetWeaver, das sich in der SAP-Zentrale in Walldorf befindet. In diesem Center bündelt Accenture die weltweite Entwicklung von Lösungen auf Basis von SAP-Technologie. Dort werden zudem vordefinierte Templates eingesetzt, um in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Experten und den global aufgestellten Accenture Delivery Centers die schnelle Verfügbarkeit neuer Lösungen für SAP-NetWeaver sicherzustellen.

(1) Dataquest Alert: „Financial Services and Healthcare Industries Lead IT Five-Year Lovelock“, et. al., 30. August 2006

Informationen zu Accenture

Accenture ist ein weltweit agierender Management-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister. Mit dem Ziel, Innovationen umzusetzen, hilft das Unternehmen seinen Kunden durch die gemeinsame Arbeit leistungsfähiger zu werden. Umfangreiches Branchenwissen, Geschäftsprozess-Know-how, internationale Teams und hohe Umsetzungskompetenz versetzen Accenture in die Lage, die richtigen Mitarbeiter, Fähigkeiten und Technologien bereit zu stellen, um so die Leistung seiner Kunden zu verbessern. Mit über 133.000 Mitarbeitern in 48 Ländern erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Fiskaljahr (zum 31. August 2005) einen Nettoumsatz von 15,55 Milliarden US-Dollar. Die Internet-Adresse lautet www.accenture.de

Kontakt

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
D-69190 Walldorf
SAP Presse
Leseranfragen: SAP AG
Sven Kahn
Burson-Marsteller
Saskia Riedel
Sonja Fink
Accenture GmbH
Social Media