Ein Museum geht auf Reisen. BMW beteiligt sich an internationaler Wanderausstellung über Museumsarchitektur.

Der Museumsrundbau (PresseBox) (München, ) Bevor das neue BMW Museum im kommenden Jahr die ersten Besucher empfängt, zeigt es sich dem internationalen Fachpublikum: Im Rahmen der Wanderausstellung "Museen im 21.Jahrhundert: Ideen, Projekte, Bauten" geben Architekturmodelle und -pläne einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie der Besucher ab 2007 die Marke BMW erleben wird. Der BMW Beitrag ist ab dem 20. September 2006 im MAXXI, dem Museo Nazionale Delle Arti del XXI Secolo in Rom zu sehen. Das Konzept des neuen BMW Museums ist inhaltlich geprägt durch die Ausrichtung auf Entwicklungslinien statt auf abgeschlossene Chronologien. Die BMW Geschichte endet nicht mit der Gegenwart, sondern findet ihre Fortsetzung in der Zukunft. Realisiert wird dieses Konzept als Weiterentwicklung auf der erfolgreichen Basis der bisherigen Museumsarchitektur. Der weltbekannte Rundbau mit dem weiß-blauen Markensymbol auf dem Dach - liebevoll auch als "Schüssel" bezeichnet - wurde dazu um einen benachbarten Gebäudetrakt ergänzt. Damit verfünffacht sich die Ausstellungsfläche auf 5000 Quadratmeter. Buchstäblich wegweisend ist im Inneren des Komplexes ein System aus Straßen, Rampen und Plätzen, das den Besucher durch das Museum führt. Auf der Wanderausstellung präsentiert BMW sein Konzept in Form von großformatigen Plänen, Bildern sowie Modellen im Maßstab 1:87. Ein Architekturmodell zeigt dabei die Gesamtansicht des neuen Museumskomplexes in Verbindung mit der inneren Struktur. Ein zweites Exponat enthüllt den Aufbau des so genannten Central Space - Herzstück des neuen Museums. Dort erwartet die Besucher eine völlig neuartige multimediale Inszenierung, die in die Architektur integriert wurde

"Museen im 21. Jahrhundert: Ideen, Projekte, Bauten" ist eine Ausstellung des Art Centre Basel (www.artcentrebasel.com), international bekannte Ausstellungsmacher mit Sitz in Basel. Idee und Konzept für diese mobile Präsentation von Projekten ausgewählter Weltklasse-Architekten stammen von Suzanne Greub und Thierry Greub, die Realisation übernahm Christine Gisi (alle Art Centre Basel).

Mit der Architektur des neuen BMW Museums beauftragte die BMW AG das Stuttgarter Atelier Brückner. Für die medialen Inszenierungen zeichnet ART+COM aus Berlin verantwortlich, das Grafik Design entwickelte Integral Ruedi Baur, Zürich.

Insgesamt zeigt die Wanderausstellung 27 Projekte, die bis 2010 voraussichtlich in 15 Kunsthäusern auf vier Kontinenten zu Gast sind. Nach Rom werden die Museumsprojekte in Linz und Lyon zu sehen sein.Nächster Ausstellungstermin in Deutschland ist das Kulturforum der Staatlichen Museen zu Berlin vom 29. Februar 2008 bis zum 25. Mai 2008. Letzter deutscher Zielort wird ab Mai 2010 das neue BMW Museum in München sein.

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Manfred Grunert
BMW Group

Bilder

Social Media