Social Advertising statt zweitklassiger Werbeformen

openPeople beschließt Advertising-Policy
(PresseBox) (Hannover, ) Das aus Hannover stammende Social-Networking Portal www.openpeople.de beschließt während der Beta-Phase grundsätzliche Regelungen für den zukünftigen Bereich der Online-Werbung.

So verzichten die Betreiber beispielsweise konsequent auf Popup- und Layer-Kampagnen, die das User-Erlebnis negativ beeinträchtigen können. Ein Großteil der Werbeflächen wird ausschließlich für diskrete Textwerbung genutzt, welche auf den jeweiligen Kontext sowie das Interessenprofil der Nutzer zugeschnitten ist.

„Wir sind stolz darauf, durch unsere im September 2006 beschlossene Advertising-Policy einen Grundstein für erfolgreiches «Social Advertising» gelegt zu haben“, betont Geschäftsführer René-Christian Glembotzky. „Obwohl es zu erwarten ist, dass wir zukünftig auch Kampagnen ablehnen müssen, hoffen wir auf positive Auswirkungen durch mehr Seitenaufrufe pro Benutzer und eine höhere Verweilzeit auf dem Portal.“

„Eine Umfrage unter den derzeit 3.500 Beta-Testern hat ergeben, dass gerade Popups und Layer trotz überdurchschnittliche hoher Klickraten und großer Beliebtheit bei den Mediaplanern als störend empfunden werden“, betont Inka Höfert, verantwortlich für den Support bei openPeople. „Ich freue mich für unsere Nutzer, dass die Ergebnisse der Umfrage in der Strategie von openPeople dauerhaft berücksichtigt wurden.“

Kontakt

openPeople - typographia media GmbH
Tiestestraße 36
D-30171 Hannover
Social Media