Downloads: Hörbücher haben die höchsten Wachstumsraten

Umsätze ziehen langsam an: 2,7 Millionen Euro im ersten Halbjahr / Immer mehr Zeitungen als Audio-Dateien verfügbar / Frankfurter Buchmesse beginnt in der kommenden Woche
(PresseBox) (Berlin, ) Hörbücher zum Downloaden stehen vor dem Durchbruch. Im ersten Halbjahr 2006 lag der Umsatz in Deutschland bereits bei 2,7 Millionen Euro. Das entspricht zwar nur einem Anteil von vier Prozent am gesamten Download-Markt. Doch kein anderes Segment kommt derzeit auf ähnlich hohe Wachstumsraten wie Hörbücher. Das gab der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse heute in Berlin bekannt. Grundlage für die Angaben ist eine exklusive Erhebung der GfK Panel Services Deutschland.

„Hörbücher haben das Potenzial, zu einer treibenden Kraft im Download-Markt zu werden“, sagte BITKOM-Vizepräsident Jörg Menno Harms. „Mit 14 Millionen Breitbandanschlüssen bis Jahresende sind die Voraussetzungen in Deutschland ideal. Die schnellen Leitungen ermöglichen es, Hörbücher in kürzester Zeit aus dem Internet herunterzuladen.“ Hinzu kommt in aller Regel eine einfache Bezahlung per Lastschrift oder Kreditkarte.

Nutzer können sich die Dateien direkt nach dem Download auf dem heimischen Rechner anhören. Auch das Überspielen auf einen mobilen MP3-Player ist möglich. Damit hat man seine Hörbücher immer dabei – ob beim Autofahren oder Joggen. Zusätzlich stehen immer mehr Zeitungen und Magazine sowie Lern- und Ratgeber-Angebote als Audio-Download zur Verfügung. Die Umsätze in diesen Teilmärkten werden bisher aber nicht erfasst.

Kontakt

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Albrechtstraße 10
D-10117 Berlin
Stephan Kahl
Public Sector & Neue Märkte
Pressesprecher
Florian Koch
Digitale Medien & E-Dienste
Bereichsleiter
Social Media