Online-Clearing ermöglicht im Digitalisierungsprojekt eine schnelle und sichere Abklärung von Sonderfällen

Tropper Data Service bindet Kunden per sicherem Online-Zugang in die Digitalisierungsprojekte ein.
Frank Steinhausen (PresseBox) (Neuenhagen, ) Bei Digitalisierungsprojekten treten immer wieder Sonderfälle auf, die die Mitarbeiter im Scanzentrum des Dienstleisters nicht ohne Mithilfe des Kunden klären können. Die Tropper Data Service AG hat jetzt für ihre Kunden eine Clearing-Applikation entwickelt, die in der laufenden Bestandsmigration von Dokumenten und Belegen genutzt wird. Mit dieser können Scandienstleister und Kunde online abklären, wie ein gescannter Beleg indiziert werden soll. Die Experten in den Sparkassen und Banken können so bei der Digitalisierung von Kredit-, Spar- und Giroakten zeitnah zur Klärung solcher Fälle einbezogen werden. Bisher wurden erklärungsbedürftige und schwer einzuordnende Belege zunächst gesammelt und dann bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Kunden besprochen. Nachteil dieses Vorgehens war, dass der Digitalisierungprozess dieser Dokumente sich verzögerte. Beim Online-Clearing wird der Prozess als Workflow abgebildet und das digitalisierte Image durch eine verschlüsselte Applikation per Virtual Private Network (VPN) zur Verfügung gestellt. Von jedem Standort aus können berechtigte Personen via HTTPS-Protokoll schnell und sicher auf die Clearing-Stelle zugreifen.

Außerhalb der freigegebenen Anwendung ist der Zugriff auf Dokumente und vertrauliche Daten nicht möglich. Grundsätzlich hält Tropper Data Service die eigentlichen digitalisierten Daten in einem zweiten physikalischen Netzwerk vor, zu dem von der Clearingstelle aus keine separate Verbindung besteht. Die Informationen werden lediglich als Bildschirminhalte dargestellt und können so bearbeitet werden, als ob sich der Anwender in einer Tropper-Geschäftsstelle befindet. Die herkömmliche Authentifizierung per Benutzer- und Kennwort-Eingabe kann zusätzlich durch Hardware-Tokens oder den Einsatz von Smartcards ergänzt werden.

„Durch den Einsatz der Clearingstelle ist eine zeitsparende, schnelle Abklärung von Sonderfällen sofort möglich. Wir haben in ersten Pilotprojekten bereits sehr positive Erfahrungen gesammelt“, erläutert Frank Steinhausen, Vertrieb Data Service bei der Tropper Data Service AG. „Der Vorteil liegt insbesondere darin, dass man auf Mitarbeiterressourcen beim Kunden schnell zugreifen kann, um diese wichtigen Informationen zu erhalten. Durch das Online-Clearing werden insbesondere Reisezeiten und -spesen vermieden. Dieser neue Service ist also auch im Sinne des Kunden und wird daher sehr positiv aufgenommen.“

Tropper Data Service digitalisiert im Geschäftsbereich Data Service komplette Datenbestände. Ein Schwerpunkt liegt auf der Bestandsmigration von Spar-, Giro- und Kredit-Akten in Banken und Sparkassen. Referenzkunde ist unter anderem die Nassauische Sparkasse (NASPA) in Wiesbaden.

Kontakt

TROPPER DATA SERVICE AG
Marie-Curie-Str. 6
D-51377 Leverkusen
Andreas Tropper
Marketing
Presse-Kontakt
Markus Walter
Walter Visuelle PR GmbH

Bilder

Social Media