Pollmeier Massivholz entscheidet sich für Novell Open Workgroup Suite

Migration von 500 Computerarbeitsplätzen - Effizientere Prozessabläufe und niedrigere Produktionskosten - Weblog informiert über Fortschritt der Umstellung
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG hat sich bei der Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur für das Produktbundle Novell Open Workgroup Suite entschieden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Creuzburg, Thüringen, betreibt die weltweit größten und modernsten Laubholzsägewerke und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter. In Zusammenarbeit mit dem Novell Platinum Partner Bechtle sollen die 200 Computerarbeitsplätze am thüringischen Hauptstandort innerhalb von zwei Monaten auf Basis von Novell Open Enterprise Server mit der Collaboration-Lösung GroupWise 7 sowie OpenOffice 2.0 ausgestattet werden. Im Anschluss ist auch die Migration der zwei neuen Firmenstandorte in Aschaffenburg und Heimsheim vorgesehen. Mit der Umstellung kommt Pollmeier Massivholz dem steigenden Bedarf an effizienten Prozessabläufen aufgrund des starken Wachstums des Unternehmens nach. IT-Verantwortliche von Firmen, die selbst eine Umstellung erwägen, können den Verlauf der Migration auf Open Enterprise Server und die aktuelle GroupWise Version erstmals mitverfolgen: Das Systemhaus Bechtle und Pollmeier Massivholz berichten regelmäßig über den Fortschritt des Projekts in dem gemeinsamen Weblog unter http://nows-blog.migrationnavigator.org/....

Die Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG ist weltweit Marktführer für weiterveredelte Laubschnittholzprodukte aus Buche: Über 1.500 Kunden in 70 Ländern profitieren von Qualität und Wirtschaftlichkeit der „Pollmeier-Buche“. In Produktion und Verwaltung arbeiten an verschiedenen Standorten rund 1.000 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte an PC-Arbeitsplätzen. Um die Produktionskosten nachhaltig zu reduzieren, sollte die IT-Infrastruktur komplett erneuert und auf die Optimierung der Prozessabläufe ausgerichtet werden. Bei der Suche nach einer geeigneten Lösung fiel die Wahl auf Novell Open Workgroup Suite. Das Produktbundle beinhaltet Novell Open Enterprise Server (mit SUSE Linux Enterprise Server) als Betriebssystem, Novell GroupWise als Collaboration-Lösung, Novell ZENworks Suite für plattformübergreifendes System-Management sowie OpenOffice.org 2.0 für Büroanwendungen. Die Open Workgroup Suite von Novell baut auf bewährter und Standard-basierter Software auf und stellt für Unternehmen eine offene und preisgünstige Alternative zu einer Windows-zentrierten Lösung dar. Nach Abschluss der Migration will Pollmeier Massivholz auch den Einsatz von SUSE Linux Enterprise Desktop, der ebenfalls Bestandteil der Open Workgroup Suite ist, sowie die Nutzung des GroupWise Mobile Server für Symbian Devices und Blackberry prüfen.

Ralf Pollmeier, Geschäftsführer bei Pollmeier Massivholz: „Die Abläufe und die Strukturen in einem Sägewerk sind wesentlich komplexer als in anderen Branchen, wie beispielsweise der Automobilindustrie. Die Novell Open Workgroup Suite ermöglicht es uns, Arbeitsprozesse flexibel und effizient zu gestalten. Nachdem wir mit GroupWise 5.0 bereits in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht haben, sprach alles dafür, Novell treu zu bleiben und auf die neue Version GroupWise 7 zu migrieren. Novell Open Enterprise Server bietet dafür die ideale Grundlage.“

Die Collaboration-Lösung GroupWise 7 unterstützt die Mitarbeiter des Sägewerks künftig mit umfangreichen Funktionalitäten zur Kommunikation, Aufgaben-, Kontakt- und Dokumentenverwaltung. Dazu gehören unter anderem der GroupWise Messenger, der künftig verstärkt zur standortübergreifenden Kommunikation eingesetzt werden soll sowie die Verwaltung von Terminen und Ressourcen über den GroupWise Kalender. Auch bei Holzeinkäufen im Wald profitieren die Mitarbeiter von GroupWise: So erhalten die Einkäufer via GPS eine SMS-Benachrichtigung mit den genauen Standort-Daten des betreffenden Holzes. Neben Werksangestellten und Außendienstmitarbeitern lassen sich ebenso Telearbeiter und Teilzeitkräfte über Novell GroupWise in die IT-Infrastruktur einbinden. Um die in GroupWise gesammelten Daten systemübergreifend nutzen zu können, wurde die Collaboration-Lösung in das SAP-System von Pollmeier Massivholz eingebunden. Darüber hinaus bietet OpenOffice 2.0 als Teil der Novell Open Workgroup Suite den Mitarbeitern Standard-Büroanwendungen, wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und eine Präsentationssoftware.

Insgesamt sollen rund 500 Computerarbeitsplätze am Hauptstandort in Creuzburg sowie in den neu entstehenden Werken Aschaffenburg und Heimsheim auf die Novell Open Workgroup Suite migriert werden. Für den Rollout an den beiden neuen Standorten mit zusätzlichen rund 300 PC-Arbeitsplätzen wird die Resource Management-Lösung Novell ZENworks verwendet.

Projekt „Gläserne Migration“
Wer sich über den aktuellen Stand der Migration und die Erfahrungen von Pollmeier Massivholz mit den Novell Lösungen informieren möchte, erhält regelmäßige Berichte dazu im Weblog unter: http://nows-blog.migrationnavigator.org/...

Bildmaterial zu Pollmeier Massivholz ist erhältlich unter http://www.pollmeier.com/...

Über Pollmeier

Der Name „Pollmeier-Buche“ ist zu einem festen Begriff geworden. Er steht für gleich bleibend hohe Qualität zu günstigen Preisen. Das ist die Basis unseres Erfolges. Und darauf können sich unsere Kunden verlassen.
Unser Erfolg: Ein konsequentes Konzept. Als erstes Sägewerk produzieren wir effizient und mit modernster Technik Laubschnittholz – eine standardisierte und vollautomatisierte Industrieproduktion auf höchstem Qualitätsniveau. Dabei gehen wir einige Bearbeitungsschritte weiter als traditionelle Sägewerke. Unterm Strich arbeiten daher unsere Kunden mit Pollmeier-Buche deutlich wirtschaftlicher: „Mach Deinen Kunden erfolgreich, dann bist Du es auch ...“
Pollmeier: Die führende Marke für weiterveredelte Buchenschnittholzprodukte. Pollmeier ist heute Marktführer. Die Unternehmensgruppe betreibt die leistungsstärksten und größten Laubholzsägewerke weltweit. Über 1500 Kunden in 70 Ländern profitieren von der Wirtschaftlichkeit unseres Holzes – nicht eingerechnet die Verarbeiter, die unsere Produkte über den Holzhandel beziehen.
Eine Erfolgsgeschichte: Vom Verarbeiter zum Säger. Wir haben als Verarbeiter von Massivholz begonnen und verarbeiten nach wie vor unser eigenes Holz. Daher kennen wir die Probleme unserer Kunden im täglichen Umgang mit Holz. Ob Trocknung, Farbgleichheit oder Verschnittoptimierung: Unsere Produkte und Dienstleistungen sind Problemlösungen für Massivholzverarbeiter.
Konzentration auf das Wesentliche. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur Schnittholz-Produkte anzubieten, die unseren Kunden einen größtmöglichen Nutzen bieten. Dabei fühlen wir uns verpflichtet, unser Holz in bestmöglicher Qualität zu konstant günstigen Preisen zu liefern. Und wenn wir eine Möglichkeit zur Preissenkung sehen, dann setzen wir sie um: „Kosten senken, Qualität verbessern ... mit Pollmeier-Buche“.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pollmeier.com

Kontakt

Novell GmbH
Nördlicher Zubringer 9-11
D-40470 Düsseldorf
Markus Pflugbeil
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Ulrike Beringer
Novell Central Europe
PR Manager
Social Media